In neuer Aufstellung auf Platz vier

Erstellt von sh Turnen & Sportakrobatik 15.10.2017

Turnbundesliga in Heidenheim

 

Nach den turbulenten letzten Tagen haben sich unsere Bundesliga-Turnerinnen beim zweiten Wettkampftag der zweiten Liga in Heidenheim gut geschlagen. Das Team von Tom Kroker kam am Ende mit 169,90 Punkten auf Platz vier ein. Den Sieg holte sich diesmal der SSV Ulm mit 177,80 Punkten.

Nachdem Lucienne Fragel sich in diser Woche im Training  verletzt hatte, musste Tom das Team neu zusammenstellen. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung, liebe Lucienne! Große Hilfe bekamen wir dazu aus Chemnitz. Mit der zwölfjährigen Lea Marie Quaas hatten wir ein Talent in unseren Reihen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Gabi Frehse nach Chemnitz.

"Unter diesen Umständen ist das Ergebnis gut. Wir hatten ein paar unnötige Stürze dabei, die darauf womöglich zurückzuführen sind. Wir werden in den kommenden vier Wochen an der Stabilität arbeiten, so dass wir da weiter vorn landen wollen. Julia Vietor hat mit ihrem vierten Platz in der Einzelwertung ihre gute Form unterstrichen und füllt ihre Kapitänsrolle gut aus. Auch die junge Lea hat uns sehr geholfen", sagte Tom Kroker. "Die Mädels haben sich kämpferisch gezeigt und wollen sich vor heimischer Kulisse, getragen von den eigenen Fans, deutlich stärker zeigen."

In der Gesamttabelle rangiert der DSC damit nach zwei von drei Wettkämpfen auf dem zweiten Platz. Am 11.11. findet der dritte Wettkampf in der Margon Arena statt. Unsere Mädels zählen auf Euch. Holt Euch eure Tickets hier.

 

 

 

zurück zur Übersicht



hoch