Turnen & SportakrobatikSportakrobatik

Unsere ca. 140 Sportakrobat:innen trainieren bis zu 7 mal pro Woche, teilweise in Verbindung mit einer weiterführenden Sportschule.

Das ideale Einstiegsalter liegt zwischen 4 und 9 Jahren. Unsere Sportkrobat:innen nehmen an nationalen und internationalen Wettkämpfen bis hin zu Europa- und Weltmeisterschaft sowie den World Games (Wettkampf für nicht olympische Sportarten) teil. Bisher ist die Sportakrobatik leider noch keine Olympische Disziplin.

Der Bereich wird hauptamtlich von Katharina Bräunlich geführt mit zahlreicher ehrenamtlicher Unterstützung.

unsere größten Erfolge

Der größte Erfolg in der Geschichte der Abteilung und auch der deutschen Sportakrobatik allgemein gelang Tim Sebastian, der gemeinsam mit seinem Riesaer Partner Michail Kraft GOLD bei den World Games 2017 in Breslau gewann. Zudem konnten sie 2019 erstmals einen Europameistertitel nach Deutschland holen.

Auch von den Europa- und Weltmeisterschaften 2019, 2018, 2017 und 2016 kehrten unsere Sportler jeweils mit Medaillen zurück.

weitere Erfolge

Leistungsstützpunkt

Der Landesstützpunkt dient der Förderung des sportlichen Nachwuchses im Einzugsgebiet, an welchem optimierte Rahmenbedingungen herrschen, um den talentiertesten Sportakrobat:innen einen Kaderstatus zu ermöglichen.

Für 2022 haben wir folgende Kadersportler:innen an unserem Stützpunkt:

World Games Kader (analog zu Olympiakader):

  • Tobias Vitera und Albrecht Kretzschmar (Riesa)
  • Vincent Kühne, Danny Ködel, Tom Mädler und Ben Ködel

Nachwuchskader 1:

  • Lucy Eckelmann und Jordan Schmidtgall
  • Paula Teichmann, Flora Jesse (Bautzen) und Pauline Fuchs
  • Anna Jesse (Bautzen), Mareike Kott und Liese Lemke
  • Pascale Dressler, Aaron Borck, Carl Frankenstein und Andreas Benke

Nachwuchskader 2:

  • Liane Kuchnia (Leipzig) und Paula Stumpf
  • Laura Nürnberger, Vanessa Wackwitz und Magdalena Kott

 

 

 Trainingsgruppen

Unsere Sportakrobat:innen trainieren in verschiedenen Formationen

  • Damenpaar
  • Herrenpaar
  • Mix-Paar
  • Damen-Trio
  • Herren-Vierer

und verschiedenen Schwierigkeitsklassen (Nachwuchs- oder Vollklasse). Zudem gibt es eine Unterteilung in verschiedene Altersklassen

Die Trainingszeiten ab der 1. Klasse sind Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag ca.15 bis 18.30 Uhr (variiert je nach Formation und Altersklasse)