Weltmeistertitel für Maria Hartmann

Erstellt von sh Wasserspringen 07.08.2017

Masters-WM in Budapest

Die moderne Duna Arena war in den vergangenen Wochen Schauplatz der Weltmeisterschaften für Wasserspringer und Schwimmer. Jetzt erobern die Masters die neu gebaute Halle in Budapest und sind ebenso begeistert. Ab heute gehen vier DSC-Springer ins Wasser: Maria Hartmann, Nina Schubert, Erik Seibt und Alexander Warg. Auch Alex Gorski ist mitgereist, musste aber gestern wegen eines Muskelfaserrisses im Oberarm schweren Herzens seine Starts absagen.

Maria Hartmann, die nach 15 Jahren Pause, Anfang 2017 wieder mit dem Wasserspringern begonnen hatte, geht gleich viermal an den Start. Nachdem sie bei den Deutschen Meisterschaften alle Disziplinen gewonnen hatte, will die 32-Jährige in Budapest auch nach einer Medaille greifen. Und das ist ihr gleich im ersten Wettkampf gelungen. Vom 1m-Brett holte sie sich in der Altersklasse 30-34 Jahre bei ihren ersten Weltmeisterschaften überhaupt Gold mit 229, 90 Punkten vor der US-Amerikanerin Emily Richmond. Nina Schubert wurde im Feld von 14 Starterinnen Vierte.

Erik Seibt, der sich in der Vorbereitung mit einer Verletzung quälte, wurde im großen feld von 30 Springern (Altersgruppe 45-49) Vierter vom 3m-Brett. Alexander Warg wurde bei den 40- bis 44-Jährigen Achter.

Herzlichen Glückwunsch!

 Homepage der Masters-WM.

zurück zur Übersicht



hoch