Volleyballerinnen planen weitere vier Jahre mit Coach Waibl

Erstellt von Jule Krause/sh Volleyball 02.03.2022

Der Cheftrainer verlängert bis 2026

Bereits seit 2009 führt er unsere DSC Volleyballerinnen als Cheftrainer. Und beide haben offenbar immer noch nicht genug voneinander. Der Erfolgstrainer Alexander Waibl und der amtierende Deutsche Meister setzen mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung die Zusammenarbeit über die ursprünglich bis Sommer 2023 vereinbarte Vertragslaufzeit fort.

Der gemeinsame Weg von Verein und Alexander Waibl begann 2009. In dieser 13-jährigen Erfolgsgeschichte stehen bislang zehn Titel für den Trainer und Verein zu buche. Damit ist der gebürtige Stuttgarter der erfolgreichste Trainer in der Volleyball Bundesliga der Damen. Für den DSC passt der 53-Jährige nicht nur hervorragend zum Vereinskonzept. Alexander Waibl prägt dieses maßgeblich. Seit mehr als einem Jahrzehnt zeichnet ihn aus, dass er für den Club junge und talentierte Spielerinnen ausbildet und sie dabei an die Spitze des Deutschen Volleyballs führt. Dabei schafft es Waibl immer wieder, um die Meisterschaft und den Pokal zu spielen und gleichzeitig auf europäischem Top-Niveau den DSC über die Grenzen der sächsischen Landeshauptstadt als Aushängeschild zu präsentieren. Dieser Weg soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

„Natürlich habe ich mich sehr über den erneuten Vertrauensbeweis gefreut, als ich gefragt wurde, ob ich mir eine weitere Zusammenarbeit vorstellen könnte. Ich habe ein bisschen länger überlegt als zuletzt. Die Arbeit mit unseren Spielerinnen und Trainerkollegen, die Zusammenarbeit mit unserem Nachwuchs, die enorm enge Verbundenheit mit unserem Vorstand und der Geschäftsleitung sind einzigartig und könnten nirgendwo besser sein. Aber wir sind an einer strukturellen Grenze angelangt, die weiteres Wachstum verhindert und uns gegenüber unseren Konkurrenten chancenlos zurücklassen wird, wenn sich nichts an unseren Rahmenbedingungen ändert. Gemeint ist der Aus- und Umbau der Margon Arena zu einer modernen Trainings- und Wettkampfstätte. Ich habe großes Vertrauen in die handelnden Personen, dass dies zeitnah geschehen wird, weshalb ich mich für diese langfristige Vertragsverlängerung entschieden habe“, sagte Alex Waibl.


Jörg Dittrich, Vorstandsvorsitzender: „Nicht nur die besten Spielerinnen sind international umworben. Das gilt auch für Trainer. Alex Waibl hat bewiesen, dass er technisch, taktisch und menschlich ganz junge Spielerinnen entwickeln kann. Es gelingt ihm immer wieder, siegfähige Teams zu formen. Das ist etwas Besonderes. Viele Vereine suchen diese Qualifikation. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Möglichkeiten weiter für das Projekt DSC Volleyball in Dresden entschieden hat.“

Foto: BAM Image

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.