Traditionself zum fünften Mal Hallen-Stadtmeister

Fußball 08.01.2017

Sensationelle Leistung der Ü60-Herren

Die DSC-Traditionself schafft das Quintupel! Quinwas? Unsere Ü60-Mannschaft gewinnt zum fünften Mal in Folge die Hallen-Stadtmeisterschaft – sensationell!

Die Hallen-Stadtmeisterschaft fand am Samstag in der Energieverbundarena im Dresdner Ostragehege statt, für unsere Traditionself war es damit quasi ein Heimspiel. Wie schon in den letzten Jahren nahmen neben den Dresdner Teams auch überregionale Mannschaften teil. Die beste Dresdner Mannschaft des stark besetzten Turniers wird dann als Hallen-Stadtmeister geehrt. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften. Die zwei besten Mannschaften qualifizieren sich jeweils für das Halbfinale.

Für den DSC als Titelverteidiger begann das Turnier nicht sehr positiv. Das erste Turnierspiel geht gegen die SpVgg Knappensee mit 0:1 verloren. Doch in der Folge steigern sich die Schwarz-Roten von Spiel zu Spiel und gewinnen alle restlichen vier Vorrundenspiele. Gegen Reinhardtsgrimma heißt es 3:0, im Spiel gegen die Mannschaft aus Radeberg gewinnt der Sportclub mit 2:0 und gegen Rot-Weiß Luckau bleibt der DSC ebenfalls mit 2:0 auf der Gewinnerseite. Das abschließende Gruppenspiel gegen Lohmen gewinnt der DSC mit 3:1 und sichert sich so den Gruppensieg.

Das Halbfinale gegen die SpVgg Grün-Weiß Coswig ist dann zugleich das Finale um die Dresdner Hallen-Stadtmeisterschaft, da im anderen Halbfinale zwei Nicht-Dresdner-Teilnehmer aufeinandertreffen. Und mit 2:0 entscheidet der DSC das Spiel relativ souverän für sich. Schon jetzt ist klar, dass die Ü60-Herren des DSC auch die 5. Auflage der Hallen-Stadtmeisterschaft für sich entscheiden. Doch das reicht dem Team um den Mannschaftsverantwortlichen Bernd Lehmann natürlich nicht aus. Auch das Finale gegen den FSV Motor Brand-Erbisdorf bestreitet der Sportclub 1898 erfolgreich. 2:1 heißt es am Ende und der DSC ist der verdiente Turniersieger. Auf Platz 3 kommt schließlich Knappensee ein, vor Coswig und Reinhardtsgrimma.

Der DSC-Akteur Matthias Müller wird gemeinsam mit Siegmund Heidrich von Knappensee als bester Torschütze geehrt. Beide erzielen 5 Turniertore.

Die DSC-Spieler auf dem Foto des Turniersiegers:
Stehend von links: Matthias Müller, Hartmut Wohlrabe, Klaus Hoyer, Hans-Werner Braun, Lutz Findeisen, Martina Nieder (medizinische Betreuerin)
Hockend von links: Gerd Lamprecht, Peter Fritsche, Andreas Redlich und Bernd Lehmann.

Bildquelle: www.bommi2000.de - vielen Dank!

zurück zur Übersicht



hoch