Silber und Bronze in Portugal

Erstellt von sh Turnen & Sportakrobatik 05.03.2017

DSC sorgt für bislang bestes Weltcup-Ergebnis

Es ist das beste Ergebnis bei einem Weltcup, das die deutschen Sportakrobaten bislang erreicht haben. Und gelungen ist das drei DSC-Athleten und einem Riesaer.

Beim ersten Weltcup der Saison in Maia gewann unser Herrenpaar Tim Sebastian (DSC) und Michail Kraft (Riesa) mit einer starken Vorstellung die Silbermedaille. Nur 0,05 Punkte trennten die beiden dabei vom Sieg. Der ging hauchdünn an die Belgier. Die russischen Paare ebenso wie das Team aus Israel ließen die beiden hinter sich. In der Kombiübung kamen Tim und Michail auf 28, 420 Punkte - für das Finale hatten sie sich mit zwei sehr guten Vorstellungen in Balance (Rang 2) und Dynamik (Rang 3) qualifiziert. Im vergangenen Jahr hatten die beiden Bronze und damit die erste deutsche Weltcup-Medaille gewonnen.

"Es lief gut, aber noch nicht perfekt. Unsere neue Choreographie in der Dynamik ist sehr gut angekommen. Es war ein super Wettkampf, auch wenn es am Ende ein wenig ärgerlich ist, so knapp Gold verpasst zu haben", sagte Tim."Jetzt haben wir Zeit bis zum Weltcup-Finale im Mai, an den Kleinigkeiten zu feilen."

Auch unser Nachwuchs-Mixpaar Samira Rawolle und Florian Borcea-Pfitzmann schlug sich sehr gut und wurden in der Kategorie "Age Group 1 " mit Bronze nach einer tollen Final-Balanceübung (26,00 Punkte) belohnt.

zurück zur Übersicht



hoch