Sascha Klein ab Dienstag im TV

Erstellt von sh Wasserspringen 24.01.2018

Interview vor dem Start von "Ewige Helden"

  • Foto: S. Hofmann

    Foto: S. Hofmann

Am Dienstag, 30. Januar startet auf dem TV-Sender Vox die neue Staffel von "Ewige Helden", bei der ehemalige deutsche Spitzensportler in verschiedenen Wettkämpfen gegeneinander antreten und in abendlichen Zusammenkünften über ihre Karriere und ihre Leben berichten.

In der neuen Staffel ist auch unser Wasserspringer Sascha Klein dabei. Wir haben mit Sascha vor dem ersten Ausstrahlungstermin gesprochen.

Sascha, kanntest du die Show vorher schon und war für dich sofort klar, dass du mitmachen möchtest?
Ja, die Show war mir vorher schon bekannt, da ich die zweite Staffel schon komplett verfolgt hatte. Das Format hat mir sehr gut gefallen, so dass ich mich nach der Anfrage sehr gefreut und nicht lange über eine Teilnahme nachgedacht habe.

Wo haben die Dreharbeiten stattgefunden und wie lange warst du unterwegs?
Die Dreharbeiten fanden in Andalusien (Spanien) statt. Insgesamt waren wir 3,5 Wochen vor Ort.

Wie hast du die Zeit empfunden, welche Erfahrungen hast du gemacht?
Auf der einen Seite war es eine sehr schöne, aufregende und einzigartige Zeit. Ich habe die Zeit sehr genossen, neue Persönlichkeiten kennengelernt, woraus nun auch Freundschaften entstanden sind. Zudem ist es natürlich wahnsinnig toll, bei so einem Format mitmachen zu dürfen. All die verschiedenen Herausforderungen, die auf einen warten und die man bewältigen muss! Auf der anderen Seite war es natürlich auch schwierig, wiedermal eine so lange Zeit ohne meine Familie zu sein. Meine Familie musste leider zuhause bleiben, da Oskar in der Eingewöhnung bei der Tagesmutter war und wir ihn dort nicht direkt wieder herausnehmen wollten.

Was war die härteste Challenge für dich bei "Ewige Helden"?
Wie ich finde, war die härteste Challenge, sich jeden Tag auf die neuen unterschiedlichen Anforderungen einzustellen. Jeden Tag gab es neue, teils unbekannte Wettkämpfe, in denen man jeweils andere Fähigkeiten abrufen musste.

Welcher Sportler hat dich am meisten beeindruckt?
Ich glaube, ich kann hier nicht eine einzelne Person hervorheben. Alle Sportler, die ich dort kennenlernen durfte, sind auf ihre ganz eigene Weise besonders und haben mich durch ihre herausragende sportliche Karriere und ihren individuellen Charakter beeindruckt.

Vielen Dank, Sascha, für das Gespräch. Nun schaltet ein, am Dienstag 20.15 Uhr!

Hier gehts zu Saschas Vorstellung auf der Homepage der Sendung.

zurück zur Übersicht



hoch