Ostthüringen Tour 2016

Erstellt von radsport Radsport 30.04.2016

Ein Erlebnisbericht von Yasmina

Yasmina hat uns einen Wettkampf-Bericht von der Ostthüringen-Tour geschrieben. Vielen Dank dafür:

Freitag, 22.April,10:30 Uhr: Jetzt geht es los ! Als Teilnehmer der Ostthüringen-Tour starten Charlotte (U11), Pascal (U13), Jonas (U13) und ich (U15) mit unseren Trainern Claudia und Robin in Richtung Gera. Nach einer reichhaltigen Nudelmahlzeit konnten wir uns einen ersten Eindruck von der Strecke verschaffen. Als Erste von uns startete Charlotte und machte ihre Sache gut (16. Platz).

Das Starterfeld der U13m war so groß, dass es in 4 Gruppen aufgeteilt werden musste. Pascal und Jonas sind gut durchgekommen und belegten die Plätze 20 und 10. Nun war ich endlich dran. Leider stürzten einige Fahrerinnen vor mir, zwei mussten dann die Tour abbrechen. Ich beendete das Rennen auf Platz 20. Nach dem Ausfahren fuhren wir in die Jugendherberge und fielen erschöpft ins Bett.  

Samstag war 6.30 Uhr wecken. Für Charlotte, Pascal und Jonas startete der 2. Wettkampftag mit einem Geschicklichkeitstest und sie stellten sich durchaus geschickt an (Plätze 6, 51 und 14). Als nächstes wollte ich im Einzelzeitfahren angreifen, leider waren ein paar Mädchen schneller als ich - genau genommen 38 -; dann eben beim nächsten Rennen. Der Wettergott war uns nicht gnädig.

Charlotte kam beim nachmittäglichen Rundstreckenrennen noch trocken ins Ziel (Platz 20), Jonas und Pascal hatten nicht so viel Glück und wurden nass. Sie belegten die Plätze 34 bzw. 61. Als Letzte gingen wiederum die U15-Mädchen ins Rennen und es war nur noch die Straße nass. Meinen Angriff verschiebe ich nochmal auf den letzten Tag (ich wurde 38.) Endlich ging es zurück. Die Muskeln lockerten wir noch beim Fußball spielen, den Geist hielten wir beim Karten spielen fit.

Gut ausgeruht, nach einem reichhaltigen Frühstück und mit gepackten Koffern erstarrten wir beim ersten Schritt vor die Tür. Das Thermometer zeigte 0 Grad an. Dick angezogen fuhren wir die Strecke ab. Charlotte beendete als Erste unseres Quartetts den dreitägigen Wettkampf als Gesamt-15. in ihrer Altersklasse.Trotz Hagel fuhren Jonas und Pascal das Rennen tapfer zu Ende. In der Gesamtwertung belegte Jonas Platz 21 und Pascal Platz 65. Gott sei dank hat es beim Start meines Rennens aufgehört zu hageln, aber zu früh gefreut, ich durfte dann bei Schnee fahren. Letztendlich reichte es in der Gesamtwertung bei mir für Platz 39.

Erschöpft fuhren wir nach Dresden zurück. Bedanken möchten wir uns bei Claudia und Robin, dass sie uns während des Wochenendes betreut und begleitet haben. 

zurück zur Übersicht



hoch