Olympia-Entscheidung steht vor der Tür

Erstellt von sh Wasserspringen 14.06.2016

Deutsche Meisterschaften im Wasserspringen

Noch 52 Tage bis zu den Olympischen Spielen in Rio! Wer von unseren Wasserspringern es tatsächlich nach Brasilien schafft, entscheidet sich an diesem Wochenende.

Die Deutschen Meisterschaften in Berlin sind die letzte Möglichkeit sich für die Spiele zu qualifizieren bzw. noch einmal seine Startplatzberechtigung zu untermauern. Der DSC hat zehn Sportler für die offenen nationalen Titelkämpfe gemeldet (1 wegen Erkrankung noch offen). Für unsere Top-Athleten Sascha Klein, Martin Wolfram und Tina Punzel geht es um die Olympiatickets. Hoffnung darauf macht sich auch Timo Barthel.

Martin Wolfram startet vom Turm

Ganz wichtig sind die Meisterschaften für unseren Turm-Europameister von 2015, Martin Wolfram. Aufgrund mehrerer Verletzungen verpasste er erst den Olympia-Testwettkampf in Rio und konnte dann auch bei der EM nicht vom Turm an den Start gehen. "Derzeit fühle ich mich aber ganz gut. Ich konnte zuletzt wieder viel vom Turm trainieren und werde daher auch vom Turm an den Start gehen, um mein Ticket für Olympia zu buchen", sagte uns Martin. "Ich habe vergangene Woche noch eine Spritze bekommen, damit ich in der Schulter weitgehend schmerzfrei bin. Mein Ziel ist es, Deutscher Meister zu werden. Aber wenn Sascha vor mir wäre und ich als Zweiter nach Rio fahre, wäre das auch okay", sagte Martin schmunzelnd. Für das Rio-Ticket muss Martin noch einmal die Normpunktzahl von 450 Punkten springen und  entweder Erster oder Zweiter werden. Das dritte Kriterium - einmal international 450 Punkte - hat er durch seinen EM-Titel 2015 bereits erfüllt.

Sascha Klein nur im Einzel

Unser Routinier Sascha Klein wird in Berlin nur im Einzel vom Turm an den Start gehen. "Weil sein Synchronpartner Patrick Hausding verletzt die Meisterschaften auslässt und vom Bundestrainer für Olympia schon gesetzt ist, wird Sascha nur einen Wettkampf bestreiten", erklärt Trainer Christoph Bohm. Sein Olympiaticket im Synchronspringen ist damit bereits sicher, im Einzel ist es zum Greifen nah.

Aber auch Timo Barthel macht sich im Einzel vom Turm noch Hoffnungen auf ein Ticket nach Rio. "Er wird auf jeden Fall darum kämpfen. Die beiden Erstplatzierten der DM fliegen theoretisch nach Rio. Es wird spannend", sagt Trainer Christoph Bohm.

Tina Punzel mit Zahnweh in der Vorbereitung

Nicht ganz Optimal lief die Vorbereitung auf die Meisterschaft für Tina Punzel. "Ich habe mich zuletzt mit Zahnschmerzen geplagt, musste eine Wurzelentzündung behandeln lassen", berichtet sie. Da es vom Turm für mich eigentlich keine Chance mehr auf ein Hintertürchen in Rio gibt (synchron), werde ich mich in Berlin auf die Konkurrenzen 3 Meter und 3m Synchron konzentrieren. Auch für mich gilt es nochmal die Normpunktzahlen zu bestätigen - 310 im Synchronspringen und 300 im Einzel. Und dann hoffe ich, dass am Sonntag auf dem Nominierungsvorschlag des Verbandes für den DOSB mein Name steht."

Das DSC-Aufgebot für Berlin:

Tina Punzel / Sascha Klein / Martin Wolfram / Timo Barthel / Louisa Stawczynski / Jesco Tilmann Helling / Carlo Leuchte  / Frosina Boger / Josefin Schneider / Karl Schöne ist aufgrund einer Erkrankung noch nicht angereist und muss eventuell passen

Den gesamten Zeitplan findet Ihr hier.

Wer in welchen Disziplinen gemeldet ist, steht hier.

 

 

 

zurück zur Übersicht



hoch