Mit 5:1 in die nächste Runde

Fußball 08.08.2016

Landespokal 1. Runde: Dresdner SC - SG Kreinitz 5:1 (1:1)

Die 1. Mannschaft des DSC hat ihre Erstrundenpartie im sächsischen Landespokal souverän mit 5:1 gewonnen. In der 2. Runde wartet dann der SV Oberland Spree (ehemals SV Großpostwitz-Kirschau) auf den Sportclub.

Vor 180 Zuschauern sind es aber zunächst die Gäste der SG Kreinitz, die für das erste Tor des Tages sorgen. René Kögler überwindet nach 29 Minuten DSC-Keeper Stefan Horn, nachdem er völlig freigespielt worden war. Doch die Reaktion des DSC lässt nur kurz auf sich warten. Moritz Brunold erzielt sein erstes Pflichtspieltor für die DSC-Erste, nach schöner Vorarbeit von Sascha Hofmann und Marco Britschka. Kurz darauf scheitert Kristian Waltschew am Gäste-Torwart ehe Brunold im Nachschuss nur den Pfosten trifft. Mit dem Pausenpfiff haben die Gäste nochmal eine Möglichkeit, doch der Schuss des Stürmers aus Nahdistanz geht knapp übers Tor. Letztlich ist der DSC leicht spielbestimmend, sorgt durch eigene Fehler im Spielaufbau aber immer wieder dafür, dass die Gäste zu Torchancen kommen können.

Dies wird nach der Halbzeitpause besser. Der DSC gibt fortan klar den Ton an und die Kreinitzer Gäste stoßen an ihre (heutigen) Grenzen. Drei Minuten sind gespielt als Tom Deutschmann nach schöner Vorarbeit von Sascha Hofmann aus 18 Metern zum 2:1 trifft. Danach verpasst Waltschew zweimal das 3:1, doch in der 56. Minute ist es soweit und er belohnt sich für sein Engagement. Nach einem schlecht gespielten Rückpass der Gäste holt sich Waltschew den Ball, geht am Keeper vorbei und trifft ins leere Tor. Nur eine Minute später sorgt Philipp Gröblehner für die endgültige Entscheidung mit einem Schuss ins lange Eck. In der Folge hat der DSC keine Mühe, das Spiel über die Zeit zu bringen während sich die Gäste aufgegeben haben und nur noch vereinzelt zu Aktionen kommen. Sascha Hofmann sorgt eine Viertelstunde vor dem Ende für den 5:1-Endstand.

Der Sportclub ist damit in die 2. Runde des Landespokals eingezogen, wo er in zwei Wochen auf den SV Oberland Spree trifft. Der Gegner hat dabei Heimrecht – der genaue Spieltag wird in den nächsten Tagen festgelegt (20. oder 21. August). Kurioserweise geht es eine Woche später erneut nach Großpostwitz zum ersten DSC-Ligaspiel bei Oberland Spree. Der Kontrahent ist der „Nachfolger“ des SV Großpostwitz-Kirschau, aber mehr Informationen dazu gibt’s dann in unserer Gegnervorschau. Der SV Oberland Spree setzte sich am heutigen Sonntag ebenfallls mit 5:1 gegen den Kreispokalsieger DJK Sokol Ralbitz/?Horka durch.

Dresdner SC: Horn – Grahle, Niederlein, Käseberg, Schulze – Hofmann, Deutschmann (74. Effenberger), Britschka, Brunold (60. Zacher), Gröblehner – Waltschew
SG Kreinitz: Silberbauer – Pätzold (90. Bosse), Bellmann, Kassner, Förster – Krawietz (59. Fabich), Schamber, Sander, Beyer – Kögler, Zschätzsch (63. Raßmann)
Tore: 0:1 Kögler (29. Min), 1:1 Brunold (35. Min), 2:1 Deutschmann (48. Min), 3:1 Waltschew (56. Min), 4:1 Gröblehner (57. Min), 5:1 Hofmann (75. Min)
Zuschauer: 180

zurück zur Übersicht



hoch