Masters mit WM-Medaillen

Wasserspringen 14.06.2012

 

Zwei Titel für Dresdner Wasserspringer bei den Weltmeisterschaften der Masters in Riccione (Italien)

Vom 3. bis 17. Juni 2012 finden die Weltmeisterschaften der Masters im Wasserspringen, Schwimmen, Synchronschwimmen und Wasserball in Riccione (Italien) statt. Auch dank einer optimalen Vorbereitung am Stützpunkt der Abteilung Wasserspringen des Dresdner Sportclubs 1898 e.V. bestätigten die drei Dresdner Teilnehmer Erik Seibt, Alexander Warg und Dr. Alexander Gorski (im Bild v.l.n.r.) bei den Weltmeisterschaften ihre Klasse.




Erik Seibt und Alexander Gorski konnten den Wettbewerb des Synchronspringens vom Turm für sich entscheiden und wurden souverän Weltmeister. Zuvor hatte sich Alexander Gorski bereits den Titel in der Einzelentscheidung vom Turm gesichert. Sein Teamkollege Erik Seibt kam im Turmspringen ebenfalls auf das Podium und gewann die Bronzemedaille. Alexander Warg konnte das sehr gute Ergebnis komplettieren. Er belegte im Kunstspringen vom 1m-Brett und im Turmspringen jeweils den 8. Platz.



Diese Erfolge der Dresdner Wasserspringer kündigten sich schon bei den Deutschen Meisterschaften der Masters in Frankfurt am Main am Pfingstwochenende (26. und 27. Mai 2012) an – dort errangen die drei Sportler 7 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und eine Bronzemedaille.


Im Olympiajahr 2012 sind auch diese Weltmeisterschaften ein Wettkampfhöhepunkt im Schwimmsport, was ein Blick auf die Teilnehmerzahlen zeigt. So sind in den verschiedenen Wettkämpfen insgesamt 12.660 Sportlerinnen und Sportler aus 72 Nationen am Start.


Deutschland gewann bei den Männern die Nationenwertung mit 11 Gold-, 6 Silber und 5 Bronzemdaillen. Die Frauen wurden Zweite hinter den USA mit 7 x Gold, 9 x Silber und 2 x Bronze.


Erik Seibt


zurück zur Übersicht



hoch