Leichtathletik-Junioren erfüllen Normen für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften

Erstellt von bp/Poser/sh Leichtathletik 10.01.2016

Jugendhallenmeeting in Chemnitz

Zum Jugendhallenmeeting des LAC Erdgas Chemnitz trafen sich die Atlethen ab der U18 in Chemnitz. Für unseren Weitspringer Simon Zienert ging es wieder über die 7 Meter-Marke. Mit 7,18m war er besser als im vergangenen Jahr um diese Zeit. Einen sehr guten Wettkampf haben zudem Tom Paulsen und Dustin Hanusch abgeliefert. Beide sind das erste Mal im DSC-Dress gestartet. 

Dustin lief über die 60m-Hürden in 8,49s als Zweiter im Finale die Norm für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften und dies als junger U18-Athlet. Tom lief bei den Männern über die 60m im Finale mit 6,99s auf Rang 3, im Vorlauf jedoch mit sehr guter Bestleistung von 6,94s. Dazu gewann er die 200m bei den Männern ebenfalls in recht ordentlichen 22,06s. Beide Leistungen stellen ebenfalls die Norm für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften dar. Auch Dustins Schwester Vivian erfüllte über die 60m-Hürden die Norm als Zweite im Finale in 9,06s. Theresa Hauffe schaffte als Zweite im Finale bei den Frauen  die Norm über 60m in 7,85s. 

In der U18 siegte Nathalie Zimmermann über 60m in 8,10s. Über 60m  wurde Moritz Pindorek Zweiter in 7,23 (Vorlauf 7,21). Auch Faraj Jaster konnte das Finale erreichen und wurde über 60m-Hürden  Dritter.  Lilly Lützner wurde im Hammermwurf 3. mit einer Weite von 46,10m. Bei den Männern siegte Franz Reichardt ohne Konkurrenz über 60m-Hürden. Auch die anderen Starter, wie Paula Lense und Max Rothe, erzielten sehr gute Leistungen.  

Alle Ergebnisse

zurück zur Übersicht



hoch