Erfolgreicher E-Kadertest

Wasserspringen 15.10.2014

Die Wasserspringer der Jahrgänge 2005 bis 2007 mussten am vergangenen Wochenende zum E-Kadertest gemeinsam mit Sportlern aus Leipzig und Riesa in der Dresdner Trockenhalle antreten. Insgesamt schafften 19 Dresdner Sportler die Kadernorm.

An Land wurden insgesamt 12 Übungen in den Bereichen Kraft, Beweglichkeit und Koordination überprüft, wobei die Übungen mit steigendem Alter auch anspruchsvoller wurden. Die Kadernorm von 36 Punkte (von max. 60 möglichen Punkten) konnte erreicht werden, wenn im Durchschnitt pro Übung 3 von max. 5 Punkten erkämpft wurden.

 

Der Kadertest wird an allen Bundesstützpunkten gleichermaßen durchgeführt. Er dient dabei nicht dem Vergleich der Sportler untereinander, sondern viel mehr der Einschätzung des Gesamtpotentials an Sportlern mit Sicht auf die Kaderpyramide. Da es beim Wasserspringen quasi (so gut wie) keine Quereinsteiger gibt, ist eine breite Basis der Kaderpyramide erforderlich, um am Ende einige Sportler bis in den Erwachsenenbereich "durchzubringen".

Am Bundesstützpunkt Dresden schafften 19 Sportler die Norm. Unsere Sportschüler gingen dabei mit gutem Beispiel voran und ließen sehr zur Freude der Trainer bei deutlicher Normüberbietung z.T. auch viele Leipziger und Riesaer hinter sich. Das beste Ergebnis erzielte Cora Schiebold (Jahrgang 2007) mit sagenhaften 57 von 60 Punkten. Aber auch die Sportler aus den anderen Trainingsgruppen zeigten, dass die Kadernorm keine unwindbare Hürde ist.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportern und den Trainern.

 

Die kompletten Ergebnisse, aufgeschlüsselte auf die einzelnen Übungen, hängen in der Sprunghalle aus.

zurück zur Übersicht



hoch