Erfolgreiche Mitteldeutsche Meisterschaften im MTB-XCO

Erstellt von JKS Radsport 14.09.2020

Zwei Meistertitel und ein Vizemeister für den DSC-Nachwuchs

Auch im MTB-Radsport bleibt der Rennkalender in diesem Jahr sehr dünn besetzt. Daher freuten sich Sportler und Trainer sehr auf das vergangene Wochenende mit dem letzten Lauf der Fahrradspartakiade am Sonnabend in Geyer. Dieser ist besonders für die jüngeren Sportler eine schöne Gelegenheit erste Rennluft zu schnuppern. Als regionaler Höhepunkt folgte am Sonntag der diesjährig einzige Lauf des XCO-Bikecups in Bad Tabarz, gleichzeitig die Mitteldeutsche Meisterschaft in der olympischen Cross-Country-Disziplin.

Das Rennen im thüringischen Bad Tabarz war wie in den vergangenen Jahren hervorragend organisiert, selbst unter Einhaltung der Hygieneregeln. Die Strecke wies in diesem Jahr einige Änderungen auf und war wie gewohnt konditionell fordernd, abwechslungsreich und flüssig zu fahren, ohne fahrtechnisch die jeweiligen Altersklassen zu überfordern. Trotzdem war volle Konzentration im gesamten Rennverlauf notwendig, um sowohl auf den Trails im Wald als auch auf der schnellen und mit vielen scharfen Kurven versehenen Wiesenabfahrt möglichst keine Zeit einzubüßen.

Viele Sportler reisten daher schon am Vortag an und machten sich entsprechend mit der Strecke vertraut. Da das Rennen bundesoffen ausgeschrieben war, nutzten nicht nur Sportler aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die rare Chance auf dringend notwendige Wettkampfpraxis, sondern auch aus Hessen, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Die Startfelder waren somit teilweise stark besetzt und einige unserer Nachwuchsfahrer konnten sich schon einmal an ihren Konkurrenten in den Rennen der Bundes-Nachwuchssichtung messen.

Der anspruchsvolle Kurs sorgte im Verlauf der einzelnen Rennen meist für deutliche Abstände. Besonders in der zweiten Rennhälfte mussten viele Nachwuchsfahrer der Strecke, den sommerlichen Temperaturen und teilweise Vorbelastungen von anderen Rennen am Vortag Tribut zollen.

Der DSC reiste mit einer größeren Abordnung zu diesem Rennen. Alle unsere Sportler hatten seit Mai wieder fleißig im Training gearbeitet und waren gut vorbereitet. In der U15m fuhr Paul Morten Schneider ein starkes Rennen und konnte am Ende mit deutlichem Vorsprung über den Gewinn des Titels jubeln. Erfreulich aus DSC-Sicht auch der 6. Platz von Moritz Lindner, der nur knapp das Podium verpasst. (Im MTB-Sport wird bis Platz 5 geehrt.) Die U13w sah im Ziel Anouk Marie Schneider als klare Siegerin, die ein konstantes und flüssiges Rennen absolvierte. Auch in der U11m konnte der DSC mit Johann Bojara eine Medaille verbuchen. Johann lieferte wie gewohnt auch hier eine starke Leistung ab.

Die vollständigen Ergebnisse hier: zpn-timing.de/uploads/ergebnisse/2020/BadTabarz2020.pdf

Nun hoffen wir, dass die Vergabe der Deutschen Meistertitel in den Nachwuchsklassen beim einzigen Lauf der Bundes-Nachwuchssichtung am 17. und 18. Oktober in Gedern wie geplant erfolgen kann. Unsere U15- und U17-Sportler sind auf jeden Fall bereit!

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.