Empfang für unsere Sportler und ein Glücksbringer für Tokio

Erstellt von sh Wasserspringen 19.05.2021

Ehrung mit Ministerpräsident und Sportbürgermeister

Die Sonne schien über dem Freiberger Platz, als unsere erfolgreichen Wasserspringer durch ein Spalier von Nachwuchssportlern "einliefen" und mit viel Applaus vor der Halle am Freiberger Platz begrüßt wurden. Mit den Medaillen vom Weltcup und der EM um den Hals durften sie sich an diesem Nachmittag einmal feiern lassen, bevor die unmittelbare Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften und Tokio beginnt.

Zu unserem Empfang vor der Schwimmhalle durften wir den Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer ebenso begrüßen wie den Dresdner Sportbürgermeister DR. Peter Lames. Der Bäderbetrieb war vertreten, das Sportamt der Stadt Dresden, der Olympiastützpunkt, der Stadtsportbund sowie unser Partner Post Modern, der Tina und Martin mit einem Extra-Stipendium Richtung Toikio unterstützt. Auch unsere treuen Medienvertreter waren natürlich dabei. Danke an Euch alle!

Eine tolle Kulisse für einen kleinen Empfang, zu dem DSC-Vizepräsident Lars Rohwer allen kleine Präsente für die Erfolge in Tokio und Budapest überreichte und unseren vier Olympiastartern noch einen besonderen Glücksbringer. Für Tina, Martin, sowie Tinas Synchronpartnerin Lena Hentschel und Trainer Boris Rozenberg gab es spezielle Tassen aus der Porzellanmanufaktur Meissen, die gemeinsam mit einem bekannten Sportartikelhersteller unlängst eine besondere Kollektion herausgebracht hatte.

Ein besonderer Dank ging an diesem Nachmittag an Herrn Waurick und Frau Heiser und das Team vom Bäderbetrieb, die es möglich gemacht hatten, dass unsere Wasserspringer zur Vorbereitung auf die entscheidende Olympiaqualifikation in Tokio nachts trainieren konnten und in der Halle verpflegt wurden. "Diese besondere Betreuung und dass es möglich war, so zu trainieren, das war der Schlüssel zum Erfolg", betonte auch Boris Rozenberg noch einmal.

In Tokio hatte Martin Wolfram seinen ersten Weltcup-Sieg überhaupt vom 3m-Brett geholt, Tina Punzel gewann Bronze vom Turm mit Christina Wassen. Beide holten zudem drei weitere Quotentickets für Olympia. Bei der anschließenden EM in Budapest feierte Tina einen Doppelerfolg vom Brett und im Synchronspringen vom Brett und gewann Silber im Mixed sowie Bronze im Team. Martin holte Bronze vom Brett. Saskia Oettinghaus erreichte das Finale von 1m und wurde im Endkampf Elfte.

Am 27. Mai geht es nun für alle nach Berlin zu den Deutschen Meisterschaften im Rahmen der Finals, wo noch einmal die nationalen Kriterien für Olympia erfüllt werden müssen.

Weitere Bilder in unserer Bildergalerie

 

 

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.