DSC wird Vierter in der Lausitzarena Cottbus

Fußball 11.01.2015

Im Halbfinale knapp gescheitert / Nico Fuchs wird zum besten Spieler gewählt

Am Sonntag-Nachmittag trat der DSC beim 32. Hallenfußball-Wanderpokalturnier der SG Groß Gaglow in der Cottbusser Lausitzarena an. In der Vorrunde trennte sich der Sportclub zunächst 1:1 von der SG Burg, welche das Turnier in den beiden Vorjahren gewinnen konnte. Im folgenden Turnierspiel gegen Gastgeber SG Groß Gaglow gewann der DSC mit 2:1. Im entscheidenden Spiel um den Halbfinaleinzug hielten sich die 98er erneut schadlos. Gegen den Spremberger SV 1862 reichte ein Tor von Philipp Gröblehner zum 1:0-Sieg.

Durch das etwas schlechtere Torverhältnis im Vergleich zur SG Burg wird der DSC trotz 7 Punkte "nur" Gruppenzweiter. Im Halbfinale gegen den SV Wacker 1909 Ströbitz steht es nach den regulären 12 Spielminuten 2:2. So muss das Neunmeterschießen für die Entscheidung herhalten. Hier hat Cottbus-Ströbitz die besseren Nerven - bei den Schwarz-Roten scheitern Nico Fuchs und Marcel Kubatz. So heißt es 2:4 n.N. aus DSC-Sicht und der Finaltraum hat sich ausgeträumt.

Im Spiel um Platz 3 treffen die Friedrichstädter anschließend im Spiel um Platz 3 nochmals auf den Vorrundengegner SG Burg. Nun ist die Luft aber raus und es steht am Ende ein 2:5 auf der Anzeigetafel. Der DSC wird damit Vierter. Den Turniersieg sichert sich der SC Spremberg 1896 durch einen Sieg im Neunmeterschießen vor dem SV Wacker Ströbitz.

DSC'er Nico Fuchs wurde zum besten Spieler des Turnieres gewählt - herzlichen Glückwunsch!

Die DSC-Turniertorschützen: Robert Thomas, Philipp Gröblehner (je 3x), Nico Fuchs, Gregor Harnath (je 1x)
 
Beim DSC hat zudem Robert Thomas nach langer Verletzungspause sein Comeback gegeben und steht als Option für die Rückrunde endlich wieder zur Verfügung.

zurück zur Übersicht



hoch