Dresdner Gewichtheber gehen kampfstark ins Finale

Gewichtheben 21.04.2015

DSC gibt drei Punkte in der Gewichtheber-Sachsenliga mit nach Plauen

Zwar kitzelte Moderator sowie Gewichtheber-Ikone Marc Huster alles aus den Dresdner Gewichthebern raus, aber am Ende siegte das Team aus Plauen am Sonntag, dem 19. April 2015 in der heimischen Halle des Dresdner Sportclubs (DSC) mit drei Punkten. Dabei hatten die Dresdner im letzten Stoßversuch noch die Chance, sich einen Punkt zu sichern. Trotz der Niederlage beim letzten Wettkampf vor dem Finale ist das Team aus der Landeshauptstadt sicher im Finale um den Sachsenmeistertitel.

Moderator Marc Huster kam sozusagen direkt von der Kommentation der Europameisterschaften im Gewichtheben zur Sachsenliga. Am Vorletzten Wettkampf der Saison 2014/15 trat die Mannschaft rund um Abteilungsleiter und Heber-Oldie Harald Herberg mit einem gemichten Team aus Nachwuchshebern sowie Athleten mit langjähriger Sportlerkarriere an. Für Nervenkitzel sorgte dabei der jüngste Heber Robert Kießling, dieser hatte mit seiner letzten Hebung im Stoßen die Möglichkeit für sein Team einen Punkt zu holen. „Es war ein geniales Gefühl auf der Bühne zu stehen und für die Mannschaft einen Punkt holen zu können“, so der 24 jährige. „Leider machten die Nerven nicht mit. Das wird mir im Finale nicht wieder passieren.“

Unter dem Strich hatte die Siegermannschaft die wenigeren Fehlversuche im Gegensatz zum DSC. "Das müssen wir im Finale am 6. Juni 2015 vermeiden", sagte Harald Herberg nach dem Wettkampf. "Bis dahin bleibt uns aber viel Zeit, damit jeder noch ein paar Kilo drauflegen kann."

zurück zur Übersicht



hoch