Stellungnahme der Abteilungsleitung

Erstellt von MJ Schwimmen 02.06.2018

Wir wollen uns zur anstehenden Trennung der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft noch einmal äußern.

Liebe Mitglieder und Freunde des Schwimmsports,

da es noch viele Fragezeichen und Fragen, sowie teilweise auch Verwirrung und Unmut gibt, wollen wir uns zur im Sommer 2018 anstehenden Trennung der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft gerne noch einmal näher äußern. Wir möchten uns entschuldigen, falls die Informationspolitik der Abteilungsleitung dazu beigetragen hat.

Die Verschwiegenheit der Abteilungsleitung sollte sowohl die DSG als auch die beiden beteiligten Vereine schützen und es ihnen so ermöglichen, die DSG zu erhalten. Wir wollten damit unsachgemäße Diskussionen und Anfeindungen - auch nach Bekanntgabe der Trennung - vermeiden und den beiden Abteilungsleitungen und allen Ehrenamtlichen am Beckenrand so eine konstruktive Zusammenarbeit ermöglichen. Es gab bereits seit Monaten einen ausführlichen Dialog zwischen den Abteilungsleitungen und daher sind wir der Meinung, dass dieser Schritt keine Überraschung für die beteiligten Parteien war.

Anders als aktuell zum Teil verbreitet, gab es seitens des DSC eine Vielzahl von Gründen, die zur Trennung führten. In den Gesprächen wurde dabei auch gemeinschaftlich festgestellt, dass sich einige Gründe durch die Strukturen der beiden Hauptvereine nicht lösen lassen und sich Ziele, sowie Inhalte der Abteilungen „Schwimmen“ mittlerweile stark unterscheiden. Die 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft war einzigartig in ihrer Konstellation in Deutschland, weitere Erfahrungswerte daher rar.  Rückblickend gab es in der Entstehung der 1. DSG (zunächst als e. V. gegründet, später dann als Startgemeinschaft nach den Wettkampfbestimmungen geführt) aber auch einige Dinge, die man nach heutigem Stand grundsätzlich anders handhaben würde. Der angestrebte sportliche Vorteil durch höhere Sportlerzahlen hat sich nicht in dem Maße bemerkbar gemacht, wie vor knapp zehn Jahren erhofft. Ferner hat die Koordination auf ehrenamtlicher Basis zuletzt zunehmend die Handlungsmöglichkeiten (zeitlich, teilweise auch inhaltlich) der Abteilungsleitung eingeschränkt.

Den Abteilungsleitungen war es in den Gesprächen leider nicht möglich, ausreichend Probleme zu lösen, um den Fortbestand der DSG zu rechtfertigen. Daher hat die Abteilungsleitung des DSC in der Endkonsequenz entschieden, die gemeinsame Kooperation mit dem USV in diesem Umfang zu beenden. Aus unserer Sicht hat dieser Schritt keine negativen Auswirkungen auf die Gesamtsituation im Dresdner Schwimmsport.

Auch wenn beide Abteilungen jetzt wieder einen eigenen Weg gehen, ist der DSC bestrebt weiterhin eine enge Zusammenarbeit – z. B. im Rahmen einer privilegierten Partnerschaft - zwischen den Vereinen zu führen. So zum Beispiel bei der Planung und Durchführung von Wettkämpfen und gemeinsamen Trainingslagern, bei der gemeinsamen Nutzung von Trainings- und Wettkampfmaterialien und weiteren Möglichkeiten, wie z.B. einer Kooperation zwischen einzelnen Trainingsgruppen und Trainern.

Die Abteilung Schwimmen des DSC möchte weiterhin an der Professionalisierung in verschiedenen Bereichen arbeiten, um den Anschluss an die großen Schwimmvereine in Deutschland zu halten. Ein wichtiger Schritt dafür war die Finanzierung einer hauptamtlichen Trainerstelle für die Leitung des Nachwuchszentrums. Allein im Ehrenamt war die tägliche Arbeit rund um den Trainings- und Wettkampfbetrieb nicht auf dem Niveau stemmbar, wie es unserem Anspruch entspricht.

Wir möchten ab dem Sommer mit den Sportlern und Trainern enger zusammenrücken und wieder mehr Wert auf das Vereinsleben legen. Wir haben vor, möglichst große Bereiche der bisherigen Gruppenstruktur zu erhalten – auch wenn es sicherlich einige Änderungen geben wird:

Es wird weiterhin mehrere Anfängergruppen geben. Das Nachwuchszentrum mit dem Aufbau von AK7-AK10 erfährt keine Änderungen. Im Wettkampfbereich wird es weiterhin drei Gruppen der ersten Wettkampfmannschaft geben, dazu kommen drei Gruppen der zweiten Wettkampfmannschaft und eine wettkampforientierte Masters-Mannschaft. Im Breitensport gibt es ebenso weiterhin Angebote für Kinder, Jugend, Erwachsene und Senioren.

Trotz des aktuellen Umbruchs ist die Abteilungsleitung des DSC fest von einer positiven Zukunft überzeugt. Einige Ideen für die weitere Ausgestaltung des Vereinslebens in unserer Abteilung sind bereits in Vorbereitung. Wir möchten Euch daher bitten, bei aufkommendem Unmut die Ruhe zu bewahren und mit Euren Fragen an die Abteilungsleitung des DSC heranzutreten. Wir stehen jederzeit gerne zur Verfügung, um Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.

Mit sportlichen Grüßen,

Eure Abteilung Schwimmen

 

 

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.