Sächsische Kurzbahnmeisterschaft Riesa

Schwimmen Schwimmen (intern) 28.11.2018

5x Gold für Dresdner SC 1898 / 61 Mal Edelmetall in den Jugendwertungen.

Unsere LSP-Schwimmer nahmen am vergangenen Wochenende in Riesa an der sächsischen Kurzbahnmeisterschaft teil. Auf Grund der kommenden Wettkampfhöhepunkte im Dezember (Deutsche Kurzbahnmeisterschaft, Christstollen-Schwimmfest) wurde die Landesmeisterschaft aus dem vollen Training heraus geschwommen - und es wurden dennoch beachtliche Ergebnisse erzielt.

In der offenen Klasse wurden vier Meistertitel eingefahren.
Das einzige Damen-Gold ging an die erst 14-jährige Celine Wolter, das aber gleich zweifach. Sie gewann die 50m Rücken in 28,68 Sekunden sowie die 50m Freistil in 26,41 Sekunden..
Bei den Herren gab es Gold für den ebenfalls erst 14-jährigen Maximian Schwick über 800m Freistil in 8:40,98 Minuten.
Über 100m Schmetterling war keiner schneller als Georg Schubert, der nach 55,23 Sekunden als Erster anschlug.
Das vierte Gold ging auf das Konto einer gemischten Staffel. In der Besetzung Celine Wolter, Georg Schubert, Alexandra Arlt und Rafael Sünkel schlugen sie bei der 4x50m-Lagenstaffel als Erster an.

Juniorenwertung: 8 Goldmedaillen für den DSC
Da alle oben genannten Sachsen-Meister auf Grund ihres jungen Alters auch bei den Junioren gewertet werden, konnten sie hier ihre nächsten Goldmedaillen erhamstern.
Celine Wolter war auf allen drei Rückenstrecken und über 50m Freistil erfolgreich.
Georg Schubert gewann über 50m und 100m Schmetterling.
Maximilian Schwick siegte natürlich auch hier über 800m Freistil.
Zusätzlich konnte noch Alexander Eich über 100m Lagen einen Sieg einfahren.

Jugendwertung: 15x Gold.
Bereits in den Vorläufen wurden die Medaillen in den Jugendwertungen vergeben.
Auch hier schlugen Celine Wolter und Maximilian Schwick zu. Celine holte 3 Goldmedaillen. Maximilian gelang dies 1 Mal.
Auch 4x Gold hamsterte Franziska Specht (Jg. 2006), Florian Frösche (Jg. 2004) konnte 3 mal erst Erster anschlagen.
2 Goldmedaillen erkämpfte sich Ferenc Pyka im Jg. 2006, in der gleichen Wertung war Edgar Jenssen schnellster sächsischer Schwimmer.

Insgesamt errangen die DSC-Schwimmer in Riesa in der offenen Wertung 4x Gold, 5x Silber und 8x Bronze und belegten damit Rang 3 in der Medaillenstatistik.

Einen Platz besser schnitten wir in den Jugendwertungen ab. Hier errangen unsere Schwimmer und Schwimmerinnen 21x Gold, 26x Silber und 14x Bronze.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und ihre Trainer Ben Günther, Peter Bräunlich und Dennis Drinkuth!

  -  Übersicht aller DSC-Ergebnisse

 

 

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.