Sachsens Schwimmer holen Bronze in Berlin

Erstellt von do Schwimmen Schwimmen (intern) 27.11.2018

Eva Gräfin von Brühl erkämpft sich Silber über 200m Lagen.

Beim 10-Länderkampf der Landesverbände am 24. November in Berlin erkämpften sich die Schwimmer aus Sachsen die Bronzemedaille, nur knapp geschlagen von der Auswahl Niedersachsens. Es siegten die Gastgeber vom Berliner Schwimmverband.

In die Sachsenauswahl wurden auch drei Schwimmer des Dresdner SC 1898 berufen.

Am erfolgreichsten schnitt hierbei Vielstarterin Eva Gräfin von Brühl im Jahrgang 2007 ab. Nach 2:34,25 Minuten gewann sie über 200m Lagen eine Silbermedaille. Über 100m Rücken wurde sie in 1:11,99 Minuten Vierte. Mit Platz 7 über 100m Freistil (1:05,30) und Platz 8 über 100m Schmetterling (1:12,73) rundete sie ihr tolles Ergebis ab.

Unser "Küken" im Team, Annika Zische, war in ihrem Jahrgang 2009 die schnellste sächsische Schwimmerin über 50m Brust und belegte am Ende mit der neuen Bestzeit von 45,28 Sekunden Rang 5 bei insgesamt 20 gestarteten Teilnehmerinnen.

Mit einer starken Bestleistung von 1:17,45 Sekunden über 100m Brust knackte Ferenc Pyka (Jg. 2006) erstmals die 1:20-Marke, das gleich deutlich, und schaffte damit Platz 6.

Wir gratulieren unseren drei Schwimmern und dem gesamten sächsischen Team zum Bronzerang in Berlin!

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.