Masters kehren mit 13 WM-Medaillen zurück

Erstellt von sh Wasserspringen 19.08.2019

Maria, Erik, Alex und Cordula in Südkorea

Unsere Masters-Wasserspringer haben in Südkorea eine fulminante WM-Woche gefeiert. Bei den Welttitelkämpfen in Gwangju gewannen Maria Hartmann, Erik Seibt, Alexander Gorski und Cordula Würschig insgesamt 13 Mal Edelmetall. Neben Beruf und Familie haben sie sich auf die WM vorbereitet und diese auch selbst finanziert.

Maria Hartmann konnte in Südkorea drei Goldmedaillen in der Ak 35 bis 39 gewinnen. Sie holte sich zum Auftakt Gold vom 1m-Brett und zwei Tage später auch Gold vom 3m-Brett. Auch vom Turm kam keine an der ehemaligen Leistungsspringerin vom DSC vorbei. Edelmetall holte Maria zudem gemeinsam mit Erik Seibt im Synchronspringen. Vom 3m-Brett gab es für unser Duo Silber. "Wir hatten mit 16 Paaren eine starke Konkurrenz, so dass wir damit mehr als happy waren. Da ist mir beim Blick auf die Anzeigetafel glatt ein kleiner Freudenschrei entwichen", berichtete Maria.

Auch vom Turm sprangen die beiden um die Medaillen mit und gewannen am Ende den Titel. "Da wir fast gar nicht dafür zusammen trainieren konnten und wieder gute Konkurrenz am Start war, waren unsere Erwartungen wieder mäßig. Unsere Sprünge waren aber so toll und synchron, dass wir es auf den ersten Platz schafften", resümierte unsere zweifache Mama, die in ihren Einzeldisziplinen jeweils internationale persönliche Bestleistung sprang.

Erik Seibt feierte auch im Einzel mehrere Erfolge. Der für ihn wichtigste: Gold vom Turm in der Ak 45 bis 49 Jahre. "Ich konnte eine richtig überzeugende Wettkampfserie hinlegen und bin überglücklich", schrieb er uns. Ein weiteres Gold gewann Erik vom 3m-Brett. Silber holte er zudem vom 1m. Dort musste er die Goldmedaille seinem Synchronpartner und Vereinsfreund Alexander Gorski überlassen.Alex gewann zudem Silber vom 3m-Brett in der gleichen Altersklasse.

Alex hatte leider etwas Pech, denn schon im zweiten Wettkampf zog er sich einen Muskelfaserriss zu. Er holte sich dennoch den Titel, konnte danach aber synchron mit Erik leider nicht mehr antreten. Wir wünschen ihm schnelle und gute Besserung.

Erik fand dann kurzfristig in Stephan Alt, mit der schon einmal gesprungen war, Ersatz und gewann vom Brett und vom Turm nochmal zwei Medaillen - Bronze von 3m und Silber vom Turm.

Cordula Würschig kehrt ebenfalls mit Edelmetall zurück. Sie gewann in der Ak 35 bis 39 zu Bronze vom 1m-Brett. Von 3m wurde sie Vierte und auch vom Turm schrammte sie knapp, aber mit einer sehr guten Leistung am Podium vorbei.

Wir gratulieren Euch ganz herzlich zu diesen tollen Leistungen und wünschen Euch eine gute Heimreise!

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.