Louisa synchron auf Rang 5

Erstellt von sh Wasserspringen 27.02.2017

Springertag in Rostock

Beim Springertag in Rostock hatte Louisa Stawczynski nach der Verletzung von Tina Punzel als einzige Sportlerin den DSC vertreten. Im 3m-Einzel schied sie im Halbfinale aus. Im Synchronwettbewerb vom Brett sprang sie mit Saskia Oettinghaus auf Rang fünf. Da nur ein deutsches Duo international zählt, taucht sie in der Ergebnisliste nur im inoffiziellen Teil auf. Tinas neue Partnerin Lena Hentschel ging spontan mit der Leipzigerin Friederike Freyer an den Start - beide wurden Dritte und waren damit besser platziert als Louisa und Saskia.

Das Foto stammt von Diving Germany.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.