Louisa startet mit zwei Titeln

Erstellt von sh Wasserspringen 25.05.2018

Deutsche Meisterschaften in Berlin

Mit zwei Titeln für Louisa Stawczynski sind die Deutschen Sommermeisterschaften in Berlin gestartet. Zunächst gewannen Louisa und der Hallenser Florian Fandler konkurrenzlos den Mixed-Wettbewerb vom Turm. Eigentlich sollten Louisa mit Timo Barthel und Tina Punzel mit Florian Fandler antreten, aber aufgrund von Rücken- bzw. Schulterproblemen bei Tina und Timo wurde das Team umgestellt.

Danach holte sich Louisa auch den Sieg vom 1m-Brett vor der Leipzigerin Friedericke Freyer. Allerdings verpasste die EM-Dritte von 2017 diesmal mit 260,50 Punkten noch die Norm für die diesjährigen Europameisterschaften. Ihre Clubkollegin Marén Hähle kam mit 219,45 Punkten auf Rang elf im Finale.

Noch am gleichen Tag sprang Louisa mit Tina Punzel im Synchronspringen vom Turm zu Silber. Mit 268,38 Punkten mussten sie sich Elena Wassen und Maria Kurjo geschlagen geben. Für Louisa war es allerdings seit Jahren der erste Wettkampf überhaupt vom Turm.

Im Synchronspringen vom Turm der Herren holte sich das DSC-Duo Karl Schöne und Jesco Helling Silber hinter Florian Fandler und Lou Massenberg. Auch dieses Duo wurde neu zusammengestellt, weil Timo passen musste.

Am FReitag kam Ludwig Schäl vom 3m-Brett im Vorkampf auf Rang 14 und konnte sich damit nicht für das Halbfinale qualifizieren.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.