Felicitas Ender auf Platz sieben, U18-Jungs werden Sechste

Erstellt von Erik Haß/bp Leichtathletik 12.03.2019

Crossmeisterschaften in Ingoldstadt

Eine Delegation von neun DSC-Läufern stellte sich am Samstag bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Ingolstadt der nationalen Elite.

Das wertvollste Einzelergebnis erzielte Felicitas Ender in der weiblichen U20. Nachdem sie bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen vor zwei Wochen das Finale der besten Zwölf über 1500m knapp verfehlte, lief es diesmal deutlich besser. In einem klug eingeteilten Rennen arbeitete sich die Jurastudentin permanent nach vorn und erreichte als Siebente die erhoffte TOP10-Platzierung.

Bei der männlichen U18 waren gleich fünf Athleten des Dresdner SC 1898 unter den mehr als 80 Teilnehmern und stellten damit eine komplette Mannschaft. Mit Platz 30 überraschte Franz Taubert als Schnellster dieses Quintetts. Mit Kilian Patzak (39. - Foto rechts), Max Julius Löwe (47.), Cornelius Fritsch (55.) und Franz Walther (58.) lieferten auch die Jahrgangs-Jüngeren  überwiegend positive Ergebnisse. Als Lohn für die harte Arbeit über die 4,1-km-Strecke wurden sie zur Siegerehrung als sechstbeste Mannschaft ausgezeichnet.

In der Altersklasse MU20 bewiesen sich Fridolin Sperling (39.) und Niklas Haase (58.) bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften genauso im Mittelfeld wie Jan Peterzelt als 32. der MU23.

Noch mehr Bilder findet Ihr in der Bildergalerie

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.