DSC weiht Elektrotankstelle ein

Verein 23.10.2019

Beitrag zu Energieeffizienz und Klimaschutz

  • Ralph Buder (Leiter Kommunalmanagement / Konzessionen bei der ENSO Energie Sachsen Ost AG), Lars Rohwer (li) und unser U20-Europameister Simon Wulff

Sicher ist es einigen schon aufgefallen: vor unserer DSC-Trainingshalle auf der Magdeburger Straße ist in den vergangenen Wochen eine Elektrotankstelle entstanden. In dieser Woche haben DSC-Vizepräsident Lars Rohwer und Vertreter der ENSO die E-Ladesäule eingeweiht.

"Der DSC stellt sich als Großsportverein in der Stadt Dresden dem Thema Energieeffizienz. Klimaschutz ist auch ein Thema für uns als Verein und die Ladesäule ist der Auftakt und das sichtbare Zeichen, dass wir das nach außen hin tun. Darüber hinaus werden wir im kommenden Jahr die Hallenbeleuchtung austauschen und auf LED umstellen, um auch dort mindestens 50% Energieeinsparung zu erreichen", erklärt Lars Rohwer den Schritt.

"Wir werden hier Sportler, Trainer und Eltern haben, welche die Ladesäule nutzen, davon gehen wir zumindest aus."

Die  Säule der „gehobenen Klasse“ (22kW) kann von jedem genutzt werden und ist öffentlich ausgewiesen. "Wir brauchen Ladesäulen an den Stellen, an denen Menschen länger verweilen - so wie bei uns im Sportverein." In den zwei bis drei Stunden Ladedauer sind die Nutzer beim Training, duschen, ziehen sich um. Danach ist das Auto wieder startklar.

Die Elektrotankstelle hat der DSC gemeinsam mit seinem Partner DREWAG umgesetzt.

Im Foto: Ralph Buder (Leiter Kommunalmanagement / Konzessionen bei der ENSO Energie Sachsen Ost AG), Lars Rohwer und unser U20-Europameister Simon Wulff

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.