2. Bundesliga

Erstellt von do Schwimmen Schwimmen (intern) 03.02.2019

Trotz starkem Kampf verpassen sowohl das Herren- als auch das Damenteam den Klassenerhalt. Beide Mannschaften waren jedoch krankheitsgeschwächt.

  • Unsere Schwimmer in Mainz. Foto:DSC1898

Das war bitter und schwer zu verkraften. Bei den Damen fehlten mit der JEM-Schwimmerin Alexandra Arlt und Josefine Müller krankheitsbedingt gleich zwei Leistungsträgerinnen. Bei den Männern musste kurzfristig auch noch der Ausfall von Maximilian Schwick kompensiert werden. Damit war der Klassenerhalt für beide Teams mehr als nur eine Herkules-Aufgabe.

Dennoch gingen unsere Schwimmerinnen und Schwimmer hochmotiviert in Mainz an den Start und wollten das Unmögliche schaffen. Sie kämpften großartig - und erzielten dabei etliche Bestleistungen. Herrausragend die beiden Vereinsrekorde von Georg Schubert. Über 50m Freistil verbesserte er seinen eigenen Rekord auf 22,76 Sekunden. Auf der 100m-Schmetterling-Strecke knackte er den 11 Jahre alten Rekord von Sebastion Halgasch. Die neue Bestmarke steht nun bei 54,76 Sekunden.

Am Ende fehlten den Damen bei erreichten 14.461 Punkten nur 302 Punkte am Klasssenerhalt. Die Männer schafften 15.231 Punkte - ihnen fehlten nur 348 Punkte zum Verbleib in der 2. Bundesliga.

Bei insgesamt 12 Vereinen in der 2. Bundesliga-Staffel Süd wurden die Damen 11., die Männer 12..

Besonders bitter: Im Fernvergleich aller 3 Staffeln der 2. Bundesliga hätten die Damen unter 36 Vereinen Platz 25 belegt. Vier Mannschaften der Staffel West und gleich sechs Teams der Staffel Nord erreichten weniger Punkte als der DSC. Dort wären sie nicht abgestiegen.

Gleiches gilt für die Herren. Sie wären sogar im Fernvergleich 18. von 36 Teams geworden, also ein solider Mittelfeldplatz. Leider besagen die Regeln, dass die beiden Letztplatzierten der einzelnen Staffeln wieder zurück in die Landesligen absteigen - und unsere Staffel Süd ist die mit Abstand leistungsstärkste Staffel.

Wir bedanken uns bei unseren Mädels und Jungs für Ihren Einsatz und sagen: Im nächsten Jahr greifen wir wieder an!

Damen: Lilo Firkert, Celine Wolter, Cassandra Opitz, Vivien Gröger, Elisa Rosenheinrich, Eva Gräfin von Brühl, Franziska Specht, Grace Nothnick

Herren: Alexander Eich, Georg Schubert, Rafael Sünkel, Luis Saitenmacher, Max Hutzler, Florian Fröschke, Martin Poley

  - Bericht auf swimsportnews.de

 

 

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.