Zwei Titel am ersten Tag

Erstellt von sh Wasserspringen 26.05.2017

Deutsche Meisterschaften in Aachen

Der erste von vier Tagen bei den Deutschen Sommermeisterschaften der Wasserspringer in Aachen brachte zwei Titel für den DSC. Vom 1m-Brett gewann Louisa Stawczynski mit 297,70 Punkten vor ihrer Clubkollegin Tina Punzel mit 295,65 Punkten. Beide knackten damit auch die Norm für die EM in Kiew im Juni. "Wir sind beide total zufrieden - gerade im Finale mit dieser Punktzahl war das überragend. Wir haben beide fast keinen Fehler gemacht. Es freut mich auch für Lolo, dass sie gezeigt hat, was sie kann und dass man sieht, dass etwas nachkommt. Dass sie mir bisschen Druck macht, tut mir ganz gut. Dass mit dieser Leistung auch Richtung WM das Ticket gelöst sein sollte, ist schon befreiend", sagte Tina, die zuletzt mehrere Monate mit einer Fußverletzung zu kämpfen hatte.

Unsere Nachwuchsspringerin Marén Hähle schaffte es bis ins Halbfinale und schied dort als Fünfte in ihrem Durchgang aus.

 

 

Am Abend setzte Timo Barthel dann noch eins drauf und holte sich erwartungsgemäß den Titel im Turm-Synchronspringen mit seinem Hallenser Partner Florian Fandler. Sie erreichten 393,45 Punkte. Karl Schöne und Jesco Helling ersprangen 314, 07 Punkte - das bedeutete hinter dem Leipziger Duo Rang drei für unseren beiden Junioren-Springer.

Die Herren-Konkurrenz vom 1m-Brett fand ohne Dresdner Beteiligung statt. Hier siegte der Leipziger Stephan Feck im Finale vor Paddy Hausding.

Am Freitag steht unter anderem die 3m-Konkurrenz der Herren an, bei der wir mit Karl, Ludwig und Jesco vertreten sind.

Live-Ergebnisse gibt es hier.

zurück zur Übersicht



hoch