Zwei EM-Medaillen für Dresdner Junioren

Wasserspringen 10.07.2013

Diese Ausbeute kann sich sehen lassen: Zwei von drei Medaillen der deutschen Junioren-Auswahl bei der Wassersprung-EM in Poznan (Polen) gewannen Dresdner. Louisa Stawczynski holte vom Dreimeter-Brett Silber, Timo Barthel vom Einmeter-Brett Bronze.

Lediglich mit einem Punkt Rückstand schrammte Stawczynski mit ihrer Partnerin Helen Trumpf (alle Dresdner SC) im Dreimeter-Synchronwettbewerb als Vierte am Podest vorbei.

Für den 17-jährigen Barthel, der erst vor zehn Monaten von Aachen nach Dresden kam, ist es der größte Erfolg seiner jungen Karriere. Bei den deutschen Meisterschaften vor fünf Wochen war er Zweiter und Dritter geworden, hatte jedoch die Qualifikation für die EM in Rostock und die WM in Barcelona knapp verpasst. In Poznan landete er vom Einmeter-Brett und vom Turm jeweils noch auf dem fünften Platz. Stawczynski feierte nach 2011 und 2012 einen Medaillen-Hattrick. (SZ/dk)

SZ vom 09.07.2013

zurück zur Übersicht



hoch