Zum Olympia-Debüt auf Rang elf im 1. Vorlauf

Erstellt von sh Leichtathletik 30.07.2021

Tokio: Karl Bebendorf über 3000m Hindernis

 

Mitten in der deutschen Nacht ist Karl Bebendorf am Freitag um 2.30 Uhr in sein Olympia-Debüt gestartet. Im ersten Vorlauf über die 3000m Hindernis erwischte er ein schnelles Rennen. Zwei Kilometer lang konnte Karl gut mithalten, musste aber auf dem letzten Kilometer dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Er kam in 8:33,27 min als Elfter seines Vorlaufs ins Ziel und hatte damit keine Chance auf den Einzug ins olympische Finale.

"Ich muss zugeben, dass dieses Rennen auf diesem Niveau leider noch nicht meinem derzeitigen Leistungsstand enspricht. Wir haben solche Geschwindigkeiten auf den ersten zwei Kilometern noch nicht annährend trainiert. Ich war sehr motiviert und euphorisch und bin mental gestärkt ins Rennen gegangen. Nach den ersten zwei Kilometern, die auf deutschem Rekordniveau waren, musste ich dann auf dem dritten Kilometer leider feststellen, dass die Luft raus war. Ich muss mir das eingestehen, dass ich dort noch nicht ganz vorn mithalten kann", berichtete Karl nach seinem Rennen. "Es war sehr lehrreich und schenkt mir viel Motivation für die nächsten Ziele - zum Beispiel auf dem Weg zur Europameisterschaft nächstes Jahr in München."

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.