YDM: Doppelsieg für die DSC-Mädels Josi und Lolo vom 1m-Brett

Wasserspringen 23.04.2015

Das deutsche Team holt beim Internationalen Youth Diving Meet in Dresden die meisten Medaillen mit 4 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze.

  • Eröffnungsfeier des Youth Diving Meet

  • Siegerehrung der A-Jungen vom 3 m-Brett mit Jordan Houlden GBR (2.), Aleksandr Belevtchev RUS (1.) und Carlo Leuchte GER - Dresdner SC 1898 e.V. (3.)

  • Team Deutschland bei der Tagesauswertung mit Jugend-Bundestrainer Frank Taubert (vorn)

  • Josefin Schneider

  • Carlo Leuchte

  • Jesco Helling

  • Siegerehrungskinder bei der Vorbereitung

  • Bundesstützpunkttrainer Christoph Bohm

  • Karl Schöne (rechts)

  • Siegerehrungskind Finja mit den Bronze-Medaille-Geinnern im Synchronspringen Frthjof Seidel und Philipp Kaebsch

  • Carlo Leuchte (rechts) mit Bronze vom 3m-Brett

  • Karl Schöne

  • Kalr Schöne

  • Gold für Louisa Stawczynski und Saskia Oettinghaus (Mitte)

  • Bronze für Karl Schöne (rechts) vom Turm

  • Landesjugendtrainerin Kerstin Taubert als Sprecherin

  • Josefin Schneider, Karl Schöne, Trainer Christoph Bohm und Jesco Helling (v.l.n.r.)

  • Louisa Stawczynski und Josefin Schneider (v.l.) nach der Siegerehrung vom 1m-Brett.

  • Louisa Stawczynski und Josefin Schneider (v.l.) bei der Siegerehrung vom 1m-Brett.

  • Jugend-Bundestrainer Frank Taubet (l.) und Peter Gildermeister

  • Jens Stöckel

  • Siegerehrung im Synchronspringen - Gold für Louisa Stawczynski und Saskia Oettinghaus

Auch am vierten und letzten Wettkampftag des International Youth Diving Meet Dresden 2015 gab es Edelmetall für das deutsche Team.
Lou Massenberg siegt vom 1m-Brett der Jugend B, Leonard Bastian wird 11.
Saskia Oettinghaus und Christina Wassen holen Silber und Bronze vom 3m-Brett der A-Mädchen. Hier sind Josefin Schneider vom Dresdner SC 1898 e.V. und Jana Lisa Rother im Vorkampf als 4. und 5. ausgeschieden, da nur zwei deutsche Starterinnen im Finale vertreten sein dürfen.
Im abschließenden Turmwettkampf trat der Vorkampf-Sieger leider nicht mehr an, da das russische Team bereits abgereist waren. Cao Tri Le Nguyen und Philipp Kaebsch belegen Platz 7 bzw. 11.

Damit gewinnt Deutschland die meisten Medaillen.

Hier der Medaillenspiegel (Gold / Silber / Bronze):
GER 4 / 4 / 6
GBR 3 / 3 / 3
RUS 3 / 2 / 3
JPN 2 / 1 / 0
AUS 1 / 1 / 0
ARM 1 / 0 / 1
SUI 0 / 2 / 0
FRA 0 / 1 / 0
CAN 0 / 0 / 1

Die Tages-Ergebnisse in der Kurzübersicht:

Springboard 3m Girls Group A
1. Kayleigh Sinclair GBR
2. Saskia Oettinghaus GER - Rostock
3. Christina Wassen GER - Berlin

Springboard 1m Boys Group B
1. Lou Massenberg GER - Berlin
2. Matthew Carter AUS
3. Anthony Harding GBR

Platform Boys A
1. Vladimir Harutyunyan ARM
2. Alexis Jandard FRA
3. Azat Harutyunyan ARM

Eine erste Auswahl an Fotos ist auf der Facebook-Seite der Berliner Sportfotografen zu sehen, die auch auf der Facebookseite der Abt. Wasserspringen des DSC geteilt wurden. Alle Fotos gibt es dann unter www.sportfotos-berlin.com.

Am 3. Tag des International Youth Diving Meet Dresden konnte das deutsche Team zwar leider die Serie von Edelmetall in jedem Wettkampf nicht ganz halten. Dafür gab es vom 1m-Brett der weiblichen Jugend A Gold für Josefin Schneider und Silber für Louisa Stawczynski (Dresdner SC 1898 e.V.).

Karl Schöne gewann Bronze vom Turm in der B-Jugend, Jesco Helling (beide Dresdner SC) wird hier 8.
Ebenfalls Bronze im Synchronspringen der Jungen für Frithjof Seidel und Nico Herzog sowie Platz 8 für das jüngste gestartete Paar Karl Schöne / Jesco Helling (Dresdner SC).

Vom 3 m Brett der B-Mädchen kamen Anna Shyrykay auf Rang 6 und Annika Miethig auf Rang 8.

Die Ergebnisse des dritten Tages in der Kurzübersicht:

Boys B Plattform:
1. Ilia Arziutov RUS
2. Reo Nishida JPN
3. Karl Schöne GER Dresdner SC 1898 e.V.

Girls B 3 m Springboard:
1. Sayaka Mikami JPN
2. Michelle Heimberg SUI
3. Tatiana Stepanova RUS

Girls A 1 m Springboard
1. Josefin Schneider GER Dresdner SC 1898 e.V.
2. Louisa Stawczynski GER Dresdner SC 1898 e.V.
3. Ekaterina Nekrasova RUS

Synchronized 3m Boys Youth
1. Ross Haslam / Jordan Houlden GBR
2. Ilia Molchanov / Nikita Nikolaev RUS
3. Frithjof Seidel / Nico Herzog GER - Berlin / Halle

Auch am zweiten Tag des International Youth Diving Meet hat das deutsche Team in jedem Wettkampf eine Medaille gewinnen können:
Gold für Louisa - Lolo Staw - Stawczynski (Dresdner SC 1898 e.V.) und Saskia Oettinghaus im Synchronspringen, Josefin Schneider (Dresdner SC 1898 e.V.) und Jana Lisa Rother wurden als zweites deutsches Paar hier inoffizielle Zweite.
Silber für Lou Massenberg vom 3 m-Brett der männlichen B-Jugend.
Bronze für Elena Wassen vom Turm der B-Mädchen und für Frtihjof Seidel vom 1 m-Brett der A-Jungen.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Tagesergebnisse in der Kurzübersicht:

Boys A 1 m Springboard:
1. Ilia Molchanov RUS
2. Jordan Houlden GBR
3. Frithjof Seidel GER - Berlin

Boys B 3 m Springboard
1. Matthew Carter AUS
2. Lou Massenberg GER - Berlin
3. Noah Williams GBR

Girls B Platform
1. Sayaka Mikami JPN
2. Valeria Belova RUS
3. Elena Wassen GER - Berlin

Girls Synchro
1. Louisa Stawczynski / Saskia Oettinghaus GER - Dresden / Rostock
2. Scarlett Mew Jensen / Madeleine Sweet GBR
3. Olivia Chamandy / Mia Vallee CAN

Erste Fotos gibt es hier: www.facebook.com/SportfotosBerlin

Gleich am ersten Tag konnten die deutschen Nachwuchsspringer 3 Medaillen aus dem Becken fischen. Am meisten überraschte dabei Carlo Leuchte. Der Wahl-Dresdner konnte den Vorkampf vom 3 m Brett der A-Jugend für sich entscheiden. Dabei hätte er die Erwartungen allein mit dem Finaleinzug unter die besten Zwölf (wobei nur die beiden ersten der vier gestarteten Deutschen gewertet werden) bereits übererfüllt. Im Finale lag er in der Vorschlussrunde aussichtsreich auf dem Silberrang, verpatzte aber etwas den letzten Sprung. So wurde es "nur" Bronze mit 0,2 Punkten Rückstand auf Silber. Es siegte Aleksandr Belevtchev aus Russland vor Jordan Houlden aus Großbritannien.

Auch in den beiden anderen Entscheidungen des Tages gab es für Deutschland Medaillen:

B-Mädchen 1 m 
1. Lena Hentschel GER - Berlin
2. Michelle Heimberg SUI
3. Tatiana Stepanova RUS

A-Mädchen Turm
1. Shanice Lobb GBR
2. Christina Wassen GER - Berlin
3. Ruby Bower GBR
4. Fränze Jahn GER - Leipzig

 Alle Ergebnisse bei Sportlicht.

 

 

zurück zur Übersicht



hoch