WM-Blog aus Genf

Erstellt von sh Turnen & Sportakrobatik 05.07.2021

Platz 5 für unsere Herren Vierergruppe

  • Mitfiebern am Bahnhof: Während die einen in Genf bereits turnen, sind die anderen auf der Fahrt. Foto: Freunde der Sportakrobatik

  • Luy und Jordan. Foto: Verein

Update 5. Juli

Am Sonntag gingen in Genf die Weltmeisterschaften der Sportakrobaten mit einem guten fünften Platz für unsere Herren Vierergruppe zuende. Vincent Kühne, Aaron Borck, Tom Mädler und Ben Ködel konnten im Finale ihre Kombiübung noch einmal zeigen und ihre Wertung aus der Quali um 0,55 Punkte überbieten. Sie erreichten 26,58 Punkte. Auch wenn ihnen die letzte Verwandlung der Balancepyramide erneut Schwierigkeiten bereitete und zwei Zeitfehler zur Folge hatte, kann sich dieses Resultat absolut sehen lassen. Auf Platz 6 in der Nationenwertung waren sie in den Endkampf eingezogen.

Traurige Gesichter hingegen bei unserem Damentrio Anika LIebelt, Sarah Arndt und Alexa Krause. In der Qualifikation wollten die Balanceelemente der Kombi-Übung einfach nicht gelingen und so war nach 21,490 Punkten klar, dass auch in der Endabrechnung der drei Quali-Übungen kein Finalplatz drin war. 73,730 Punkte bedeuteten am Ende leider Rang 17.

Wir gratulieren an dieser Stelle dem Mixedpaar Pia Schütze (Hoyerswerda) und Daniel Blintsov (Riesa) zum Vizeweltmeistertitel und damit zur einzigen deutschen Medaille in Genf!

Für den DSC hat es diesmal nicht geklappt mit Edelmetall. Nun geht der Blick bereits Richtung Europameisterschaften, die im September und Oktober im italienischen Pesaro ausgetragen werden.

Update 30. Juni

Mit einem vierten und einem siebten Platz in den Finals endeten am Dienstag die Wettbewerbe der Junioren in Genf. Rang vier konnte sich das Herrenpaar Tobias Vitera (DSC) und Albrecht Kretzschmar (Riesa) sichern. Nur 0,18 Punkte fehlten den beiden zu Bronze. Nach einer durchwachsenen Balanceübung am Vortag war ihr Finalauftritt ein sehr versöhnlicher Ausklang dieser WM für die beiden.

Rang sieben erreichte das neu formierte MIxedpaar mit Florian Borcea-Pfitzmann (DSC) und Selima Wardim (Hoyerswerda). In sehr kurzer Zeit ist aus den beiden ein sehr beständiges Paar geworden. Herzlichen Glückwunsch!

 

Update 29. Juni

Am Montag turnten die Ak 12-19 und 13-20 Jahre ihre zweite Übung. Für das Finale qualifizierten sich das Mixedpaar Florian Borcea-Pfitzmann (DSC) und Selima Wardim (SC Hoyerswerda) sowie das Herrenpaar Tobias Vitera (DSC) und Albrecht Kretzschmar (SC Riesa).
Florian und Selima erreichten insgesamt 54,450 Punkte und ziehen als Sechste in den Endkampf ein.

Einen Schreckmoment erlebte leider unser Trio mit Johanna Schmalfuß, Hanna Prell und der Leipzgerin Leni Scherenberger. Sie konnten eines ihrer Elemente in der Balanceübung nicht halten und mussten es vorzeitig abbrechen. Leider waren damit alle Hoffnungen auf das Finale dahin. Aber die drei turnten ihre tolle Übung gut zuende und können trotz allem stolz auf sich sein. Nun richtet sich der Blick Richtung EM, die bereits in zwei Monaten stattfindet.

Für das Finale nicht gereicht hat es zudem für das Trio Paula, Flora und Liese sowie für das Mixedpaar Pascale und Frieda.

Update 28. Juni

Die Wettkämpfe der Jüngsten in Genf sind beendet. Unser Mixed-Paar Lucy Eckelmann und Jordan Schmidtgall erreichte im Finale den achten Platz. Sie mussten bei ihrer gemeinsamen internationalen Premiere dann noch ein wenig ihrer Aufregung Tribut zollen. Aber das war ein klasse Debüt der beiden!

Am Sonntag sind die Altersklassen 12-19 Jahre und 13 bis 20 Jahre in die WM gestartet. Und so schlugen sich unsere Sportler:

Trio Paula Teichmann, Flora Jesse, Liese Lenke: Dynamik 26,05 Punkte
Mixed Pascala Dreßler, Frieda Süß: Balance 25,630 Punkte (etwas nervös die beiden und mit ein paar kleinen Wacklern)
Trio Johanna Schmalfuß, Hanna Prell, Leni Scherenberger (Leipzig): 26,650 Punkte
Tobias Vitera, Albrecht Kretzschmar (Riesa): Dynamik 27,000 (stark!)
Florian Borcea-Pfitzmann, Selima Wardin (Hoyerswerda): Balance 27,100 Punkte (sehr ausdrucksstark!)

-----------------------------------------

Am Mittwoch starteten unsere Jüngsten in Genf in die Weltmeisterschaften. Und wir durften uns über eine richtig gute Leistung des neuen Mixed-Paares Lucy Eckelmann und Jordan Schmidtgall freuen.  Sie erhielten für ihre Tempoübung 25,90 und für ihre Balanceübung 25,75 Punkte und erreichten damit Rang 8 in der Qualifikation. Somit stehen sie als Sechste in der bereinigten Nationenwertung heute im Finale. Dort präsentieren sie heute gegen halb sechs Uhr abends noch einmal ihre Dynamikübung.

Das Trio Mit Greta Schramm, Pauline Fuchs und Lara Kühne startete ebenfalls gut und erreichte in der Balance 26,45 Punkte bei ihrem ersten internationalen Auftritt.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.