Vier Medaillen für DSV-Nachwuchsspringer in Helsinki

Wasserspringen 10.08.2010

15 Athleten (8 Mädchen, 7 Jungen) entsandte der Deutsche Schwimm-Verband zu den Junioren-Europameisterschaften im Wasserspringen vom 9. bis 13. Juli in Helsinki. Das Team von Bundestrainer Frank Taubert erkämpft in der finnischen Hauptstadt insgesamt vier Medaillen. Erfolgreichste DSV-Springerin war die Dresdnerin Tina Punzel mit zwei Bronzemedaillen.

Gleich zwei Medaillen erkämpfte unsere junge Mannschaft am Schlusstag in der „Königsdisziplin“ der Wasserspringer – dem Turmspringen der Männer/Jugendlichen. Tim Pyritz konnte dabei mit seiner Silbermedaille seit über 10 Jahren wieder eine Medaille für den WSR Rostock erkämpfen. Martin Wolfram aus Dresden sicherte sich bei seinem letzten Auftritt in der A- Jugendklasse im Rahmen einer JEM die Bronzemedaille.

„Insgesamt muß man einschätzen, das wir zwar eine Medaille mehr als 2009 im Gepäck haben, aber der Sprung ganz hoch auf das „Treppchen“ blieb uns in diesem Jahr verwehrt. Und die Medaillenbilanz zeigt, wir haben den Abstand zu den erfolgreichsten Nationen Russland, Ukraine und Großbritannien, nicht verkürzen können“ bilanziert Bundestrainer Taubert.

„Dies bedeutet für uns, noch fleißiger und härter zu trainieren und die gebotenen Möglichkeiten z.B. aus Sportwissenschaft, Psychologie oder anderen Sportarten besser zu nutzen, um vorhandene Reserven zur Leistungssteigerung auszuschöpfen.“

Die Leistungsvorgaben der Fachsparte Wasserspringen konnten insgesamt zehn der 15 Athleten in Helsinki erfüllen. Nach ein paar Tagen der Ruhe und Erholung steigt die Mannschaft in die unmittelbare Wettkampfvorbereitung auf die JWM ein.

Die JEM-Wettkämpfe waren für die deutschen Wasserspringer auch die Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaften vom 1. – 6. September in Tuscon, USA.

Die beiden Nachwuchshoffnungen Kieu Duong und Tim Pyritz werden unmittelbar vor der Junioren-WM noch bei den Olympischen Jugendspielen vom 14.-26. August in Singapore an den Start gehen. Die Startplätze haben sie sich in der internationalen Qualifikation im März in Mexico erkämpft.

Nachfolgend finden Sie die Auswertung von Bundestrainer Frank Taubert.
 
 
AuswertungSpringen.pdf (19678bytes)

zurück zur Übersicht



hoch