Viele Bestleistungen zum Ende der Freiluftsaison

Erstellt von bp/Möller Leichtathletik 25.09.2016

TG Möller/Schmidt beim Sportfest in Markleeberg


Eine kleine Delegation der Trainingsgruppe Möller/Schmidt U12/14/16 konnte ihre Fähigkeiten beim Freiluftabschlusssportfest in Markkleeberg am 24. September 2016 unter Beweis stellen. Bei herrlichem Wetter und sehr gut organisiertem Wettkampf des Veranstalters konnten die Sportler ihr gesamtes Können abrufen und erzielten Bestleistungen. Wilma Gießler (Jahrgang 06) und Anne Müller (06) liefen sich in den Endlauf über 50 m und belegten Platz 1 und 3 in persönlichen Bestleistungen. Im Weitsprung konnte Wilma sich über ihren ersten 4m-Spung freuen und wurde damit 4. des Jhg. 05/06. Wilma absolvierte ihren ersten Hochsprungwettkampf im Flop und wurde mit persönlicher Bestleistung von 1,20 m der U12 mit Platz 5 belohnt. Luisa Schmidt (05) ersprang sich mit 1,23 m in einer sauberen Sprungtechnik den 4. Platz. und wurde Fünfte im 50 m-Endlauf.

Eric Hoffmann (03 - Bild oben Mitte) zeigte weiter auf, dass er ein vielseitiges Talent besitzt. Er platzierte sich in seinem ersten Speerwurfwettkampf auf Platz zwei mit einer Weite von 34,57 m. Im Hochsprung übersprang er für sich die magische Grenze von 1,60 m, die 60 m-Hürde in 10,09 s und den Weitsprung entschied er für sich mit 5,10 m. Vier Starts und 4 persönliche Bestleistungen. Maximilian Sippach (03) konnte sich über zwei 3. Plätze über 60 m-Hürden und 75 m freuen. Im Speerwurf hat er sein persönliches Ziel erreicht und wurde in der Konkurrenz Achter. Finn Isberner (03) dominierte den 800 m-Lauf vom Start an und lief souverän in 2:31 zum Sieg. Sophia Haase (02 - Bild unten) sprang mit guten 4.45 m und einer beständigen Serie auf den 3.Platz und erlief sich über 300 m in 47,32 s ebenfalls den 3.Platz.

Allen unseren herzlichen Glückwunsch. Dem Veranstalter zollt unsere Hochachtung für die Organisation. Nicht nur die Vielfältigkeit der Disziplinen (alle Wurfdisziplinen), sondern auch die Jüngsten (ab 2010) konnten sich im Dreikampf sowie in einer Pendelstaffel beweisen. Die Teilnehmerzahl war dementsprechend groß. Vielen Dank dafür.

 

 

zurück zur Übersicht



hoch