DSC schöpft mit 4:1-Sieg neue Hoffnung

Fußball 30.05.2015

Dresdner SC 1898 – FSV Budissa Bautzen II 4:1 (2:1)

Aufatmen im Abstiegskampf! Nach drei punktlosen Auswärtsspielen gewinnt der DSC in der Heimat erneut deutlich. Vor über einem Monat musste hier zuletzt Borea (6:0) dran glauben, diesmal gab es für die Budissa-Reserve nichts zu holen. Der Sportclub klettert damit mindestens um einen Platz nach vorn, über Nacht sogar in die Nichtabstiegszone, was sich am Sonntag allerdings wieder ändern kann. 

Die 98er erwischen einen Start nach Maß und gehen nach vier Minuten durch Christian Heinrich mit 1:0 in Führung. In der Folge haben die Schwarz-Roten das Spiel zwar im Griff, sind in der Offensive aber nicht zwingend genug. Dies bestraft Zimmermann für Bautzen nach einer halben Stunde mit dem Ausgleich. Doch nur kurz darauf ist es Kristian Waltschew, der die erneute DSC-Führung erzielt. Waltschew sorgt nach 63 Minuten dann auch für die Vorentscheidung und das 3:1. Den Schlusspunkt auf eine gute Leitung setzt Heinrich mit dem 4:1 nach 72 Minuten. In der Folge bleiben noch weitere Großchancen ungenutzt. Kommende Woche geht es für die Friedrichstädter nach Radebeul und dann muss unbedingt „nachgewaschen“ werden. Zunächst darf man nun aber die beiden Sonntagspartien abwarten und schauen, wo der Sportclub dann genau steht.

Dresdner SC: Ahnert - Haase (76. Grahle), Niederlein, Nguyen, Käseberg - Thomas, Preißiger, Wetzel (83. Joneleit), Gröblehner - Heinrich, Waltschew (74. Fuchs)
FSV Budissa Bautzen II: Schmidt - Mirtschink, Gloxyn, Nowak, Schidun (46. Gärtner) - Hillmann (60. Finke), Boese, Zimmermann, Maiwald - Schaumkessel, Prochnow
Tore: 1:0 Heinrich (4. Min), 1:1 Zimmermann (31. Min), 2:1 Waltschew (34. Min), 3:1 Waltschew (63. Min), 4:1 Heinrich (72. Min)
Zuschauer: 196

 

 

 

 

zurück zur Übersicht



hoch