Trainingslager Mallorca 2016

Erstellt von Tina Schulz Radsport 06.03.2016

Ein Reisebericht von Tina Schulz

Tina Schulz berichtet aus dem diesjährigen Trainingslager des DSC-Nachwuchses auf der Baleareninsel:

Am 13. Februar 7.00 Uhr ging es nach Berlin, um von dort aus nach Mallorca ins Trainingslager zu fliegen. 13.45 Uhr landeten wir in Palma und wurden mit Sonnenstrahlen und Temperaturen um die 18°C begrüßt. Wir bemerkten schnell, dass uns dort gute Bedingungen für unser Trainingslager erwarteten. Bevor wir unsere Räder eingestellt haben und somit auch unsere ersten Trainingskilometer hinter uns hatten, bezogen wir unser schönes Hotel in Alcudia, welches direkt am Meer lag. 

Am Sonntag trafen wir uns 8.00Uhr und konnten den Sonnenaufgang beim Frühsport genießen. Um 10.00Uhr ging es auch schon los. Am Anfang mussten wir alle erst einmal gucken, wie wir mit den Rädern zurechtkommen und fuhren eine Runde von 110km. 

Am Montag machte uns leider das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Regen und starker Wind konnten uns dennoch nicht davon abhalten, auch an diesem Tag auf unsere Räder zu steigen. Also starteten wir zwei Stunden später als geplant und fuhren unsere Kilometer durch die schöne Landschaft Mallorcas. Am dritten Tag hatten wir wieder Glück und konnten bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen in den Tag starten. Anfangs fuhren wir einen Berg hoch und konnten eine wunderbare Aussicht genießen, welche nicht die einzige an diesem Tag blieb.

Am Mittwoch war unser erster freier Tag. Nach unserem alltäglichen Frühsport ging es für einige nach Palma. Dort nutzten wir die Zeit. um uns die Stadt etwas anzugucken und bekamen einen wirklich schönen Eindruck von ihr. Gestärkt und mit viel Motivation starteten wir in den nächsten Tag. Auch an diesem konnten wir wieder viel von der Insel sehen und legten eine Strecke von 105km zurück. Am Freitag war wieder Regen angesagt. Da auf Mallorca die nassen Straßen allerdings um einiges glatter sind als in Deutschland, beschlossen wir unseren zweiten freien Tag vorzuziehen und hielten uns von den Rädern fern. Trotzdem nutzen wir die Zeit, um uns sportlich zu betätigen und trafen uns für zwei Stunden im Kraftraum. Am Samstag und Sonntag warteten wieder beste Trainingsbedingungen auf uns und es sollte auch bis zum Rest unserer Zeit auf Mallorca so bleiben. So kam unser letzter Tag auch schon schneller als erwünscht. An diesem letzten Tag passte noch einmal alles. Außerdem stand noch einmal eine etwas anspruchsvollere Runde auf dem Plan. Wir fuhren einen 10km Berg zweimal hoch und wurden oben mit einer richtig schönen Abfahrt belohnt. Es war ein schöner Abschluss des Trainingslagers auf Mallorca, wir haben viele schöne Orte gesehen und haben uns am Dienstag wieder auf den Weg nach Hause gemacht.

Ein großes Dankeschön geht an den Rad-Salon Mallorca, die uns gute Rennräder zur Verfügung stellten. Vor allem aber an Familie Lutter sowie Familie Sauermann, denn ohne Sie wäre dieses Trainingslager wohl nicht möglich gewesen! Jetzt kann es in die anstehende Saison gehen mit hoffentlich guten Ergebnissen über das Jahr 2016!

zurück zur Übersicht



hoch