Tina Punzel verpasst Finale vom 3m-Brett

Wasserspringen 31.07.2015

Dresdnerin scheidet im Vorkampf aus

Für Tina Punzel endet die Weltmeisterschaft im russischen Kazan leider mit einer Enttäuschung. Die Abiturientin verpasste am Freitag den Einzug ins Halbfinale bei ihrem Einzelstart vom 3m-Brett. Ein Patzer beim Zweieinhalb-Auerbachsalto in der zweiten Runde wurde mit nur 15 Punkten gewertet. Dadurch zerplatzten alle Hoffnungen auf das Finale, in dem Tina bei der WM 2013 Sechste geworden war.

Mit 249,60 Punkten landete sie auf Rang 30. Nur die besten 18 erreichten das Halbfinale. Ihre Berliner Synchronpartnerin Nora Subschinski qualifizierte sich als 18, schied aber im Halbfinale aus.

Kopf hoch, Tina!

Am Wochenende stehen nun die letzten Entscheidungen der Wasserspringer in Kazan an. Vom Turm gehen dabei noch einmal zwei Dresdner an den Start: Europameister Martin Wolfram und unser Bronzemedaillengewinner von 2013, Sascha Klein.

Die Qualifikation beginnt am Samstag ab 9 Uhr deutscher Zeit live auf Eurosport, das Halbfinale startet 14 Uhr.

zurück zur Übersicht



hoch