Tina Punzel mit guter Leistung in Rostock

Erstellt von sh Wasserspringen 31.01.2016

Timo Barthel springt sich ins Weltcup-Team

Mit einem achtbaren fünften Platz beim internationalen Springertag in Rostock kehrt Tina Punzel nach Dresden zurück. Bei dem Traditionswettkampf, der auch als Grand Prix zählt, wurde Tina mit 311,10 Punkten vom 3m-Brett Fünfte im Finale. Den Sieg holte sich die Chinesin Xiaojie He. "Ich bin sehr zufrieden mit meinem Tag. Ich bin dreimal stabil die Serien durchgesprungen ohne große Fehler und das macht mich ganz zuversichtlich für den Weltcup", sagte Tina Punzel. Gemeint ist damit natürlich der entscheidende Weltcup in zwei Wochen in Rio, bei dem die letzten Tickets für Olympia vergeben werden. Tina hat bislang noch keinen Startplatz sicher.

Europameister Martin Wolfram musste aufgrund von Rückenschmerzen seine Wettkämpfe absagen ebenso wie Sascha Klein wegen einer Erkrankung. "Ich hatte einen viralen Infekt und daher haben wir entschieden, dass ich mich schonen und dann lieber für den Weltcup fit sein soll", sagte Sascha, der sich nun in Aachen vorbereitet.

In seiner Abwesenheit wurde Timo Barthel (Foto ganz links) vom 10m-Turm mit 427,10 Punkten guter Sechster. Im Synchron vom Turm holte Timo gemeinsam mit seinem Leipziger Partner Dominik Stein sogar  Bronze. Mit diesen starken Ergebnissen sprang sich der Olympia-Perspektivkader ins Weltcup-Team.

Auf Rang vier schafften es Louisa Stawczynski (Foto 2. vli.) und Saskia Oettinghaus (Rostock) im Synchronspringen vom 3m.

Einen von Timos Sprüngen aus Rostock könnt Ihr Euch hier in unserem Youtube-Kanal noch einmal anschauen.

zurück zur Übersicht



hoch