Testspiel-Remis gegen Freital

Fußball 23.07.2015

Dresdner SC – FV Blau-Weiß Stahl Freital 3:3

Der Härtetest gegen den FV Blau-Weiß Stahl Freital endete nach torreicher zweiter Halbzeit mit 3:3 Unentschieden. Zweimal Philipp Gröblehner und Christian Heinrich hatten für den DSC getroffen.

Bei den 98’ern wirkten erstmals die beiden Neuzugänge Daniel Pfitzner und Marco Britschka mit.
Die Freitaler aus der Landesklasse Mitte agieren zu Spielbeginn leicht überlegen und verbuchen nach 5 Minuten durch einen Schuss von Kilian Grübel, der knapp über das Tor von Max Ahnert geht, die erste Möglichkeit. Im Anschluss sind beide Mannschaften bei den hohen Temperaturen zwar engagiert, können jedoch nur wenige Chancen herausspielen. Während ein Schuss von Daniel Huth knapp neben das DSC-Tor geht, vergibt Pfitzner nach Vorarbeit von Christian Heinrich die beste Möglichkeit. Auch der Nachschuss von Adrian Herkt geht daneben. Somit geht es ohne Tore in die Halbzeitpause.

Nur drei Minuten nach Beginn der zweiten 45 Minuten gelingt Romeo Kabutey nach Querpass das 0:1 für die Gäste. Philipp Gröblehner kann jedoch nur kurz darauf mit einem Schuss aus spitzem Winkel unter die Querlatte ausgleichen. Während David Treuner für Freital aus 18 Metern das Tor verfehlt, gelingt erneut Kabutey die Führung für die Freitaler. Nach einem Eckball kommt der Ball zu dem Gäste-Stürmer, der aus 7 Metern zum Fallrückzieher ansetzt und den Ball zum 1:2 ins Dreiangel hebt. Im Anschluss nutzt der DSC einige gute Chancen nicht, doch nach 77 Minuten gelingt Heinrich mit einem Schuss von halbrechts der 2:2 Ausgleich. Nur 5 Minuten später zieht Gröblehner von halbrechts ab und trifft zum 3:2. Kurz darauf hätte der DSC das Ergebnis noch erhöhen können, doch den Kopfball von Pfitzner nach Flanke von Alexander Preißiger kann Stahl-Torwart Steffen Beer parieren. Auch der Nachschuss von Heinrich geht genau auf den Torhüter der Gäste. Nach einem Foul im Strafraum bekommen die Freitaler kurz vor dem Ende einen Elfmeter zugesprochen, den Robert Dietrich sicher zum 3:3 Endstand verwandelt, gleichbedeutend mit dem Abpfiff der Partie.

Nach zwei Trainingseinheiten am Montag und Dienstag zeigte der DSC gegen die Freitaler eine ordentliche Leistung und trifft nun am Samstag in einem Turnier auf den BSV Sebnitz und den FSV Oppach.

Dresdner SC: Ahnert – Grahle, Joneleit, Nuygen, Käseberg (46. Mayer) – Hofmann, Preißiger, Britschka, Herkt (46. Gröblehner) – Pfitzner, Heinrich
FV BW Stahl Freital: Beer – Zimmermann, Kellert, Schucknecht, Dietrich – Grübler, Huth, Fricke, Freudenberg – König, Kramer
Tore: 0:1 Kabutey (48. Min), 1:1 Gröblehner (54. Min), 1:2 Kabutey (63. Min), 2:2 Heinrich (77. Min), 3:2 Gröblehner (82. Min), 3:3 Dietrich (FE/87. Min)
Zuschauer: 35

zurück zur Übersicht



hoch