Starker vierter Platz im Bundesvergleich

Erstellt von Ina Feurig/sh Turnen & Sportakrobatik 14.06.2022

Turntalenteschulpokal in Dortmund

  • Unsere Ak9 mit Isabella, Kira, Trixie und Jasmin (von links)

  • Die Ak10-Mannschaft von Chemnitz mit Mona (links)

 

Seit mehr als 10 Jahren war es endlich mal wieder gelungen, eine komplette Mannschaft des DSC für den Turntalentschulpokal zu qualifizieren. Dafür muss man sich im Land gegen die anderen sächsischen Vereine durchsetzen, da nur eine Mannschaft pro Landesturnverband dann bundesweit starten darf.

Und so haben wir uns geschlagen:

AK 9:

Zwei Tage vor dem Wettkampf großer Schreckmoment - Kira verletzte sich beim Ballspielen im Sportunterricht und wir befürchteten schon, ohne sie starten zu müssen. Aber nach ärztlicher Freigabe durfte sie mit getaptem Finger doch mitfahren. Alle Mädchen waren sehr aufgeregt und hatten großes Lampenfieber. 

13 Mannschaften aus ganz Deutschland waren am Start - im Grunde ist dies daher eine Deutsche Meisterschaft der Kleinen mit 57 Turnerinnen. 

Am Startgerät Balken unterliefen uns durch die große Aufregung ein paar Fehler. Aber danach kamen wir sehr gut in den Wettkampf. Am Ende Platz 4 für die Dresdner Mädels, am Boden sogar zweitbeste Mannschaft von allen. Zwar knapp am Podest vorbei, aber trotzdem sehr stolz auf das Ergebnis. 

Einzelwertung:

Trixie Grün mit sehr gutem Wettkampf und neuer persönlicher Bestleistung von 63,15 Punkten auf Rang 8. Sie zeigte die fünftbeste Barrenübung aller AK 9-Turnerinnen.

Kira Burkhardt startete leicht gehandicapt und zeigte dennoch einen guten Wettkampf. Sie wurde Zwölfte und hatte die drittbeste Bodenwertung von allen.

Isabella Schreier kam durch einen leider großen Punktverlust am Balken insgesamt auf Rang 19. Sie wurde Achte am Sprung und Zehnte am Boden

Jasmin Suha kam auf Rang 42.

AK 10:

Hier hatte sich bei der Qualifikation die Mannschaft des TuS Chemnitz-Altendorf durchgesetzt. Unsere Mona Gyöngyösi turnte aber als Gastturnerin in dieser Mannschaft mit.

Es starteten neun Mannschaften mit 42 Turnerinnen. Am Ende Rang kam Chemnitz auf Rang fünf und wurde am Sprung sogar beste Mannschaft. Am Boden wurden sie drittbeste Mannschaft.

Mona turnte im Einzel auf Platz 16 - sie erhielt die drittbeste Wertung am Sprung von allen AK 10-Turnerinnen.

Es war ein aufregendes Wochenende für alle Mädchen, die zum ersten Mal so eine große Wettkampfreise bis Dortmund und mit Übernachtung erlebten. Sie hatten dabei auch viel Spaß auf den Fahrten und in der Freizeit auf dem Spielplatz.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.