Souveräner Sieg der LK3

Erstellt von GK Turnen & Sportakrobatik Turnen & Sportakrobatik (intern) 28.08.2017

Kreismannschaftsmeisterschaften 2017 (Allg. Turnen)

Zu den gestrigen Dresdner Kinder- und Jugendspielen 2017 gingen im 1. Durchgang 9 Kürturnerinnen (5 in der LK3 bis 13 Jahre und 4 in der LK4 bis 13 Jahre) des Dresdner SC an den Start. Am Barren konnten alle LK3-Turnerinnen eine relativ solide Leistung zeigen. Sawa hat zum ersten Mal eine volle Übung inkl. Kippe zeigen können und Debora bekam wie meistens die Höchstnote ihrer AK. Am Balken gab es etliche Stürze zu vermelden, allerdings blieb Sawa nicht nur oben, sondern zeigte auch noch Bestleistung und wurde mit 14,05 Punkten (Ausgangswert 14,60) belohnt. Am Boden gab es dank hoher Ausgangswerte für Charlotte und Debora eine 13er-Wertung und am Sprung konnte sich Yasmin die beste Wertung erkämpfen. Im Endeffekt reichte den 5 die gezeigte Leistung locker für den Sieg mit über 2,5 Punkten Vorsprung vor ihren Konkurrenten von Motor Mickten. In der Einzelwertung wurde Sawa überraschend mit Gold belohnt. Leonie schaffte es auf Platz 5 (von 9) und Debora auf Platz 6.

In der LK4 zeigten Zoë, Pia, Sophia und Gabi ebenfalls solide Leistungen und am Balken gab es deutlich weniger Stürze als bei ihren Vereinskollegen. Insgesamt turnten alle einen sehr schönen Wettkampf und konnten sich gegenüber dem Training zum Teil steigern. Am Ende wurden Pia und Zoë dafür mit Platz 6 (von 26) belohnt. Als Mannschaft schafften sie ebenfalls den Sprung aufs Treppchen und wurden verdient Dritte (von 7).

Im 2. Durchgang gingen unsere AK 9-Mädels Paulina, Julia, Mia, Anna und Kim sowie unsere Großen Kür-Mädels Carmen, Anica, Celina, Miriam, Laura und Marianne ins Rennen. Unsere Kleinen kamen aber nur auf Platz 8 (von 11). Für Anna war es der erste Wettkampf, für Kim der Zweite. Alle 5 blieben am Balken oben und konnten sich auch über gute Bodenwertungen freuen und Julia ging mit der zweitbesten Sprungwertung (13,05) nach Hause. Insgesamt reichte es bei Julia für Platz 13 (von 48) und bei Paulina für Platz 19.

Bei unseren Großen der LK 2 gab es indessen leider einen Unfall von Miriam am Boden, sie musste somit an ihrem zweiten Gerät ausscheiden, nicht aber ohne vorher eine sturzfreie Balkenübung mit allen Anforderungen abgeliefert zu haben. Anica konnte ebenfalls oben bleiben, alle anderen gingen aber zum Teil mehrfach ab und legten auch mit einigen Patzern am Barren nach. Am Sprung konnten unsere Mädels ihre Konkurrenten schlagen, insgesamt reichte dies aber nicht für einen Sieg. Da Marianne nur Balken mitturnen konnte, kamen die 3 Übriggebliebenen mit fast 5 Punkten Abstand auf Platz 2 (von 2).

Laura startete hingegen in der LK4 alleine und landete dank der zweitbesten Barren- und der besten Balkenwertung überraschend auf Platz 3 (von 22).

Wir gratulieren allen Platzierten zu dieser super Leistung und wünschen aber vor allem Miriam eine schnelle Genesung.

Protokoll Mannschaft

Protokoll Einzel Kür

Protokoll Einzel Pflicht

 

 

 

 

zurück zur Übersicht



hoch