Souveräner Erfolg in Wilsdruff

Fußball 13.08.2015

Mit 3:1 (1:1) siegte der Dresdner Sportclub im Testspiel im Parkstadion Wilsdruff bei der SG Motor.

Dabei erzielte der DSC nicht nur alle vier Tore, sondern war auch das bessere Team mit den besseren Chancen.

Trainer Knut Michael konnte nur auf 13 Spieler zurückgreifen und wechselte diese munter durch. Gleich von Beginn an zeigt sich der Sportclub spielfreudig und hätte schon in der ersten Minute durch Adrian Herkt in Führung gehen können, doch seinen Schuss pariert der Motor-Torhüter stark. Doch nach acht Minuten fällt dann die Führung für die Schwarz-Roten. Robert Thomas schließt ins lange Toreck ab, der Keeper ist zwar noch dran, kann den Einschlag im Tor aber nicht mehr verhindern. Nach einer weiteren Herkt-Chance verflacht das Spiel etwas ehe nach einer halben Stunde aus dem Nichts der Ausgleich fällt. Unfreiwilliger und unglücklicher Torschütze war DSC-Neuzugang Maximilian Schulze. Nur kurz darauf rettet Schulze dafür bei der ersten richtigen Chance für den Gastgeber vorm eigenen Tor zur Ecke. Bis zur Pause passiert dann nicht mehr viel.

Nach der Halbzeit präsentiert sich der DSC gewillt, den Sieg einzufahren. Es dauert aber eine Viertelstunde bis richtige Tormöglichkeiten entstehen. Eine kurz ausgeführte Ecke vollendet Julius Wetzel dann von links mit einem feinen Schlenzer über den Wilsdruffer Schlussmann hinweg ins Dreiangel zur erneuten DSC-Führung. Ein sehenswerter Treffer für die 35 Zuschauer, darunter auch etwa 10 Gästefans. In der Folge spielt nur noch der Sportclub. Drei Minuten später setzt sich Olaf Sieradzki auf der linken Seite durch und bringt den Ball nach innen, wo Robert Thomas goldrichtig steht und den Ball nur noch über die Linie zu drücken braucht. Direkt nach dem erfolgten Anstoß ist es Herkt, der mit seinem Abschluss scheitert. Robert Thomas wird dann noch einmal schön freigespielt, legt sich den Ball am Torwart vorbei, trifft aus spitzer werdendem Winkel aber nur noch den Pfosten.

Der DSC siegt völlig verdient nach guter Leistung, garniert mit einigen ruhigeren Phasen, mit 3:1 über die SGMW aus der Landesklasse Mitte. Nun können die Michael-Jungs ein freies Wochenende genießen ehe es kommende Woche wieder zur Sache geht, um sich auf das erste Heimspiel gegen Bad Muskau vorzubereiten.

SG Motor Wilsdruff: Barth – Jünger, Keilholz, Reichel, Knop (59. Dietrich) – Jänsch (46. Dettloff), Krüger, Kost (67. Jasinski), Neumann, Bormann (46. Glanz) – Hellwig
Dresdner SC: Ahnert – Riedel, Nguye, Preißiger, Schulze – Hildebrand, Wetzel, Thomas (29. Deutschmann), Käseberg – Haase, Herkt (29. Sieradzki)
Tore: 0:1 Thomas (8. Min), 1:1 Schulze (ET/29. Min), 1:2 Wetzel (61. Min), 1:3 Thomas (64. Min)
Zuschauer: 35

zurück zur Übersicht



hoch