Sitzvolleyballer unterliegen auch China

Erstellt von sh Verein Volleyball 30.08.2021

Kämpferische Leistung des Team Deutschland

Sie haben bis zum letzten Punkt gekämpft, aber es hat auch im zweiten Gruppenspiel nicht gereicht. Die deutschen Sitzvolleyballer unterliegen bei den Paralympics in Tokio auch gegen China mit 1:3 (23:25, 25:23, 23:25, 23:25). Das erste Spiel war gegen den amtierenden Paralympics-Sieger Iran 0:3 verloren gegangen.

Nach einem engen ersten Satz, der an China ging, konnte sich das deutsche Team mit unseren beiden Spielerin Florian Singer und Alexander Schiffler den zweiten Satz sichern - beide waren beim Satzgewinn auf dem Feld. In Satz drei konnten die Deutschen einen 6-Punkte-Rückstand aufholen und gingen zwischenzeitlich in Führung, die Chinesen aber blieben immer dran und machten am Ende erneut die entscheidenden Punkte.

Damit stehen die Deutschen vor dem morgigen letzten Gruppenspiel gegen Brasilien auf dem letzten Tabellenplatz. Für das Weiterkommen ins Halbfinale ist Rang eins oder zwei in der Gruppe nötig."Morgen 7 Uhr eurer Zeit geht es gegen Brasilien. Da muss uns ein klarer Sieg gelingen und wir brauchen auch noch ein wenig Schützenhilfe", weiß Alexander Schiffler. Ansonsten würden die Deutschen dann um Platz 5 (3. der Gruppe) oder um Platz 7 (4. der Gruppe) spielen.

Link zu Ergebnissen und Tabellen

Link zum TV-Beitrag

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.