Sitzvolleyballer gehören jetzt zum DSC

Verein 27.07.2015

Abteilung Volleyball begrüßt neue Vereinsmitglieder

  • Jörg Dittrich, Vorstandsvorsitzender Der DSC-Volleyballabteilung mit Alexander Schiffler. Foto: DSC Volleyball

Die DSC Volleyball Damen sind das Aushängeschild des Dresdner und sächsischen Volleyballs. Ab sofort gehören auch die erfolgreichen Sitzvolleyballer um Olympia-Bronzemedaillengewinner Alexander Schiffler zu den Aushängeschildern des Dresdner SC 1898 e.V. Mit Nationalspieler Alexander Schiffler sowie seinen Teamkollegen gehören damit ab sofort einige der erfolgreichsten Sitzvolleyballer Deutschlands zur Volleyball-Abteilung des Dresdner SC.


Zustande gekommen ist die Verbindung durch die Initiative von Alexander Schiffler, der auf dem Weg zur Olympia-Qualifikation 2016 auf der Suche nach einem neuen Verein war. Schnell war der Kontakt zum Vorstandsvorsitzenden Dr. Jörg Dittrich hergestellt und Einigkeit über die Zusammenarbeit erzielt.

„Die Elite des Sitzvolleyballs zeigt die Vielseitigkeit unserer Sportart in der Halle. Das passt natürlich gut zusammen. Und von der Aufmerksamkeit, die die 1. Damen-Mannschaft genießt, können die Sitzvolleyballer profitieren“, fasst Vorstandsvorsitzender Dr. Jörg Dittrich zusammen.

Nationalspieler Alexander Schiffler zählt zu Deutschlands erfolgreichsten Sitzvolleyballern. Neben einer WM-Medaille 2002 sowie den Bronzemedaillen bei den Europameisterschaften 2009 sowie 2011 zählt die Bronzemedaille bei den Paralympics in London von 2012 zu den größten Erfolgen des 33-jährigen Dresdners.

„Ich freue mich sehr über die positive Resonanz beim DSC uns bei der Ausübung unseres Sports zu unterstützen. Sitzvolleyball begleitet mich schon viele Jahre und ich bin froh, dass wir nun neue Trainingsmöglichkeiten in Dresden gewinnen konnten. Ich bin überzeugt davon, dass die Erfolge der Volleyballerinnen und das sehr gute Image des DSC dabei helfen, eine Trainingsgruppe aufbauen zu können sowie den Bekanntheitsgrad von Sitzvolleyball zu erhöhen“, sagt Alexander Schiffler.

Gemeinsam mit seinem Teamkollegen wird Alexander Schiffler zunächst den Trainingsbetrieb im DSC-Dress absolvieren. Die Spielpraxis wird er mit dem Behindertensportverein Leipzig e.V. in der höchsten Spielklasse der Sitzvolleyballer erlangen. Bis zum Saisonauftakt steht noch der Saisonhöhepunkt mit der Europameisterschaft in Warendorf im Oktober auf dem Programm. Zwar zählen Bosnien und Russland zu den Favoriten der EM, jedoch rechnen sich Alexander Schiffler und seine Nationalmannschaftskollegen gute Chance für das Erreichen der Finalrunde aus. Die EM ist außerdem die erste Chance, sich für die Paralympics 2016 zu qualifizieren.

 

Das Spiel:
Die Netzhöhe beträgt 1,15 m und das Spielfeld misst 5m x 6 m. Eine Mannschaft umfasst sechs Feldspieler, bei der mindestens vier behinderte Athleten pro Mannschaft auf dem Feld vertreten sind. Es werden drei Gewinn-Sätze, maximal jedoch fünf Sätze bis 25 Punkte gespielt. Der Tie-Break wird bis 15 Punkte gespielt.

 

Vita Alexander Schiffler:

Erfolge (national):
2006: Deutscher Meister (mit Berlin)
2013: Deutscher Meister (mit BVL e.V.)


Erfolge (international):
2000: 5. Platz Paralympics in Sydney
2002: 2. Platz Weltmeisterschaft
2004: 4. Platz Paralympics in Athen
2005: Auszeichnung als bester Annahmespieler bei den Europameisterschaften in Leverkusen
2006: 4. Platz Weltmeisterschaft
2007: Auszeichnung als bester deutscher Spieler bei der JWM in Rio de Janeiro
2009: 3. Platz Europameisterschaft
2010: 6. Platz Weltmeisterschaft
2011: 3. Platz Europameisterschaft
2012: 3. Platz Paralympics in London
2013: 3. Platz Europameisterschaft

Quelle: DSC Volleyball

zurück zur Übersicht



hoch