Simon Zienert springt zu Bronze

Erstellt von bp Leichtathletik 17.06.2017

Deutsche Meisterschaften U23 in Leverkusen

Bei etwas kühleren Temperaturen als im Sommer erwartet sind unsere Athleten bei den Deutschen Meisterschaft der U23 in Leverkusen am 17. Juni 2017 an den Start gegangen und man war gespannt, wie sie sich schlagen. Denn Simon Zienert hat in dieser Freiluftsaison noch nicht so viele Wettkämpfe absolviert.  Zunächst zitterte er sich in das Finale. Mit guten 7,37m  konnte er sich jedoch im 5. Versuch die Bronzemedaille sichern. Herzlichen Glückwunsch! Auf diese Weite lässt sich aufbauen, so sein Trainer Sebastian Stumpe. Jetzt geht es noch darum, sich für die Europameisterschaften der U20 in Grosseto zu qualifizieren. Dafür benötigt er 7,55m. Wir drücken Simon die Daumen.

Im Hochsprung konnte Jonas Wagner mit 2,08m fast an seine Meldeleistung heran kommen und belegte  durch weniger Fehlversuche einen sehr guten 5. Platz. Ebenfalls 2,08m sprang Bastian Rudolf. Durch einen Fehlversuch mehr reichte es führ Ihn "nur" für Platz 6. Sicherlich haben Bastian und Trainer Jörg Elbe in Richtung Norm für die U23-EM (2,20 m) mehr erhofft, dennoch können Bastian und auch Jonas mit dem Wettkampf zufrieden sein. 

Am Sonntag ging Karl Bebendorf am Nachmittag bei deutlich besserem Wetter über die 1500m an den Start. Mit 3:57,18 min - deutlich hinter seiner Bestleistung von 3:44,21 min -  reichte es für Platz 6. Der Lauf war generell eher langsamer Natur mit einem typischen Sprint am Ende. Der Sieger lief mit eher lauen 3:53,28 min ins Ziel.  

 

 

zurück zur Übersicht



hoch