Silber und Bronze in Portugal

Erstellt von sh Turnen & Sportakrobatik 04.03.2018

Starker Auftritt des DSC beim Weltcup

Vier Wochen vor den Weltmeisterschaften ist dem DSC beim Weltcup der Sportakrobaten in Maia/Portugal ein starker Auftritt gelungen. In der Meisterklasse holte unsere Vierergruppe mit Erik Leppuhner, Sebastian Grohmann, Vincent Kühne und Tom Mädler die Silbermedaille. World-Games-Sieger Tim Sebastian und sein Riesaer Patner Michail Kraft gewannen Bronze. Das Trio mit Sarah Arndt, Anika Liebelt und Vanessa Riffel, die in dieser Konstellation erstmals bei einem Weltcup antrat, kam auf einen guten siebenten Platz.

Unsere Vierergruppe hatte nach der EM im Herbst den Schwierigkeitsgrad aufgestockt. "Alle neuen Schwierigkeiten haben sie geschafft, das war richtig klasse. Wenn sie jetzt noch ohne Zeitfehler bleiben, ist es ideal", schätzte Cheftrainerin Petra Vitera ein. Es siegte Belgien, Dritter wurde Portugal. Da nur drei Formationen am Start waren, zählt es offiziell übrigens nicht als Weltcup.

Tim und Michail lagen nach der Balance-Übung - ihrer Spezialität - auf dem zweiten Platz und erreichten als Fünfte der Dynamik das Finale der Top-6-Paare. Dort holten sie sich am Sonntag mit ihrer neuen Kombiübung zur Musik "Let it be" mit 28,23 Punkten Silber.

Sarah, Anika und Vanessa wirkten zum Abschluss sehr nervös und es gelang daher noch nicht alles. 24, 16 Punkte gab es für die Kombi-Übung und damit Rang sieben. "Sie haben trotzdem gut gekämpft und daher bin ich mit ihrem ersten Weltcup-Start zufrieden. Jetzt haben wir noch vier Wochen zum "Putzen", sagte Petra Vitera.

zurück zur Übersicht



hoch