Silber beim 4-Tagerennen

Erstellt von mg/sh Radsport 26.08.2020

Jonas Mohr und Pascal Lutter auf dem Podium

Jonas Mohr und Pascal Lutter holen sich beim 4-Tagerenen auf der Leipziger Radrennbahn den zweiten Platz in der U17. Hannes Rohrmann, der künftig für den DSC fahren wird, belegt mit seinem Leipziger Partner Marvin Bosniatzki  einen tollen 3. Platz in der U17.

Von Dienstag bis Freitag wetteiferten die Radsportler um Sieg und gute Tagesplatzierungen im diesjährigen 4-Tagerennen auf der Leipziger Roschkampfbahn, bestens organisiert vom SKR Fachverband Leipzig. Bei den unterschiedlichen Disziplinen mussten die Athleten neben den sportlichen Herausforderungen mit hochsommerlichen Temperaturen zurechtkommen. Teils zeigte dabei das Thermometer über 35 Grad an.

Vom DSC standen folgende Sportler am Start:

U15                Hannes Rohrmann (Sondergenehmigung und startberechtigt in der U17)

U17                Jonas Mohr/ Pascal Lutter/ Vincent Bayer

U19                Edgar Diebler

Senioren       Rene Uhl und Robert Springer

Wir haben gemeinsam mit unserem Betreuer Reinhard Rohrmann dies verbunden mit einem Trainingslager für die Sportler der Altersklassen U15-U19. Nach täglichem Frühsport, Stabilisationseinheit und Ewärmungsspiel ging es zum wohlverdienten Frühstück. Im Anschluss standen unterschiedlich lange Radeinheiten auf dem Programm.

Teils wurden diese als Grundlage und als kompensierende Einheiten zusammen mit einigen Leipziger Sportlern gefahren. So ging es neben einer Tagebaurunde über 80km anspruchsvolles Terrain und am folgenden Tag um die Seen etwas gemütlicher zu. 

Mit Ausnahme der Männer gingen die Sportler erstmals in einem solch ausgetragenen  4-Tagerennen an den Start. Nach einem etwas verhaltenem ersten Tag platzierten sich alle im Mittelfeld mit Ausnahme von Pascal und Jonas, die auf Rang 3 fuhren. Mit Platz 7 rangierten Hannes und sein Partner im Bereich der Erwartungen. Vincent fand sich mit seinem Partner (Franz Hähle) auf Platz 11 wieder. Rene mit seinem Partner (in, Corinna Lechner) platzierte sich auf Position 6 während Robert sich bei den Masters mit seinem Partner (Christian Rose) und bereits 1 Runde Rückstand auf Platz 11 wiederfand. Bei Edgar in der U19 merkte man bereits am ersten Tag den Trainingsrückstand , er fand sich mit seinem Partner (Sebastian Schalk) und bereits 5 verlorenen Runden auf Platz 15 wieder.

Am Mittwoch fand ein dänisches Punktefahren je nach Altersklasse bis zu 100 Runden und aufsteigender Wertung statt. Nach gemeinsamer Abstimmung der Betreuer kompensierten wir die Tagestrainingseinheiten etwas und brachten Erholung in den Vordergrund.

Es schien genau die richtige Entscheidung zu sein, denn insbesondere die Fahrer der Klasse U15/ U17 wuchsen förmlich über sich hinaus. Im vorab durchgeführten Scratch Rennen zeigten sie bereits Ihre Klasse und konnten vordere Platzierungen erreichen. Im folgenden Punktefahren fuhren zunächst unser U15 Starter Hannes und später Pascal Rundengewinne heraus, die schlussendlich zu den Platzierungen 2 und 4 führten. Damit war der Grundstein für eine tolle Gesamtplatzierung gelegt.

Die Strategie war vor dem alles entscheidenden Tag klar, jetzt fahren wir aufs Podest in der Gesamtwertung der Klasse U17.

Der Finaltag begann mit Erwärmungsspiel, Stabi, Frühstück, regenerativem KB um die Seen, Mittag und anschließender Vorbelastung auf der Rolle und taktischem Marschrouten.Alle Starter folgten den Vorgaben zu 100% und zeigten nochmals ihre volle Leistungsfähigkeit. Schon kurz nach dem Start vollzogen unsere Starter Rundengewinne und lagen zwischenzeitlich TOP platziert auf den Rängen 2 und 3 in der Gesamtwertung. Mit toller Kampfmoral und Kampfgeist zeigten sie bis zum Schluss entsprechende Rennübersicht und konnten tatsächlich die zwischenzeitlichen Platzierungen bis zur letzten Runde ordentlich behaupten.

Unsere Starter Edgar, Rene und Robert beendeten am 3 bzw. 4 Tag das 4-Tagerennen wegen anderen Verpflichtungen und wurden demnach nicht in der Gesamtwertung aufgeführt. Vincent belegte im Tagesergebnis Rang 8 was in der Gesamtwertung den selben Platz bedeutete.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unseren Betreuer Reinhard Rohrmann, der nicht nur den Transport absicherte, sondern sich rührend um das Wohlbefinden der Sportler kümmerte. Alles in allem ein gelungenes und vor allem erfolgreiches Trainingslager mit einem klasse Abschluss des 4 Tagerennens in Leipzig.

Gesamtwertung:

U17                  Jonas Mohr/ Pascal Lutter                                          Platz 2

                        Hannes Rohrmann/ Marvin Bosniatzki                       Platz 3

                        Vincent Bayer/ Franz Hähle                                        Platz 8

U19                  Edgar Diebler/ Sebastian Schalk                                Platz 14 (nach 3 Tagen)

Senioren          Rene Uhl                                                                     Platz 7   (nach 3 Tagen)

Senioren          Robert Springer                                                          Platz 11 (nach 2 Tagen)

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.