Sascha Klein 11. vom Turm

Wasserspringen 02.08.2015

WM-Abschluss: Timo Barthel 8. bei Mixed-Premiere

Mit einem 11. Platz von Sascha Klein im Finalspringen vom Turm haben die deutschen Wasserspringer die Weltmeisterschaften in Kazan beendet. Der Dresdner kam auf 445,55 Punkte. Weltmeister wurde der Chinese Qiu Bo (587 Punkte).

In einem hochklassigen Feld konnte Sascha, der im Vorfeld der WM mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte und das Training drosseln musste, nicht in den Medaillenkampf eingreifen. Allerdings sicherte der 29-Jährige mit der Finalteilnahme den zweiten Quotenplatz in dieser Disziplin für Olympia 2016. Den ersten Quotenplatz hatte mit Martin Wolfram ebenfalls ein Dresdner bereits bei der EM geholt.

Unser beiden Dresdner können sich nun in Ruhe auf Rio 2016 vorbereiten.

Einen guten Wettkampf hatte zuvor der Dresdner Timo Barthel im Mixed-Springen vom 3m-Brett abgeliefert. Mit seiner Partnerin Christina Wassen reichte es bei der WM-Premiere des Mixed-Wettbewerbes zu einem achtbaren achten Platz.

Allen fünf WM-Teilnehmern des DSC wünschen wir nun einen schönen Urlaub.

 

 

zurück zur Übersicht



hoch