Sächsischer Schwimm-Verband sucht Landesstützpunkttrainer Wasserspringen

Erstellt von ch Wasserspringen Wasserspringen (intern) 05.09.2017

Am Landesstützpunkt in Dresden stellt der Sächsische Schwimm-Verband zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Landesstützpunkttrainer Wasserspringen ein.

Am Landesstützpunkt Wasserspringen in Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer LSP-Trainers/-in zu besetzen (in Vollzeit). Diese Stelle ist für den Bewerber zunächst auf zwei Jahre befristet. Bei entsprechender Haushaltslage besteht die Absicht, die Stelle unbefristet fortzusetzen.

Der Bewerber erfüllt bestenfalls folgende Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium „Sportwissenschaft“ (Diplom) oder vergleichbarer Studiengang
  • Gültige Trainer-Lizenz im Wasserspringen (mind. B-Lizenz)
  • Mehrjährige praktische Erfahrungen im Vereinstraining bzw. Nachwuchsleistungssport
  • Kenntnisse von Verbandsstrukturen und deren Finanzierung
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln und PC-Standardsoftware sowie konzeptionelle Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Wochenendarbeit und regelmäßigen Weiterbildung
  • Führerscheinklasse III
  1. Arbeitsinhalte und Aufgaben:
  • Leitung und Durchführung von Stützpunkttraining für E- und D- Kader
  • Planung, Durchführung und Auswertung von kindgerechtem Training und Wettkampf für Sportler im Alter von 6-12 Jahren
  • Führen von Trainings- und Wettkampfdokumentation

2. Aktive Mitwirkung bei der Umsetzung des Regionalkonzeptes des Landesfachverbandes

  • aktive Mitwirkung an Maßnahmen des Sächsischen Schwimm-Verbandes in Abstimmung mit demBundesstützpunkttrainer, Landestrainer und anderen am Stützpunkt Dresden arbeitenden Trainern
  • jährliche Trainings- und Wettkampfanalyse für die zugeordneten Kader
  • Mitwirkung an der Organisationund Durchführung von E-/D-Kader-Trainingslagern und Wettkämpfen
  • Teilnahme an Beratungen des Landesfachverbandes
  • Mitwirkung und Teilnahme an Maßnahmen des Stützpunktes Dresden

3. Talentsuche, Sichtung und Auswahl in Zusammenarbeit mit entsprechenden Partnern

  • Organisation und Durchführung entsprechender Sichtungsmaßnahmen
  • Schnuppertrainingseinheiten, kindgerechtes Wettkampfangebot
  • Einschulungselternabende zur Vorbereitung der Aufnahme an die sportbetonten Schulen

4. Kooperation mit sportbetonten Schulen

  • aktive Teilnahme am Aufnahmeprozess der talentierten Sportler an die sportbetonten Schulen
  • ggf. Mitwirkung bei der Absicherung und Durchführung des vertieften Sportunterrichts (VSU)

5. Übernahme von Aufgaben in der Aus- und Fortbildung innerhalbder Fachsparte

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag der Länder (TVöD-Ost) nach EG 10.

Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 30.09.2017 zu richten an:

Sächsischer Schwimm-Verband e.V., Am Sportforum 3, 04105 Leipzig

Für weitere Auskünfte stehen zur Verfügung:

Fachwart Rainer Punzel, rainer.punzel@lsv-sachsen.de, 0351-4965045 d.

Landestrainerin Kerstin Taubert, k.taubert1@googlemail.com, 0351-4965045 d

 

 

 

zurück zur Übersicht



hoch