Platz 6 für Tim Sebastian

Erstellt von sh Turnen & Sportakrobatik 02.04.2016

Sportakrobatik: WM-Abschluss in China

Mit einem sechsten Platz für unseren Tim Sebastian in der Erwachsenen-Konkurrenz geht für den DSC die Weltmeisterschaft der Sportakrobaten in China zuende. Tim und seinem Riesaer Partner Michail Kraft gelang in der Herrenkonkurrenz der Sprung ins Finale - nun dürfen sie sich als sechstbestes Herrenpaar der Welt bezeichnen.

In der Qualifikation am Freitag zeigten die EM-Dritten von 2015 eine sehr gute Tempoübung, wurden aber durch Patzer in der Dynamikübung vom vierten auf den siebten Platz zurückgeworfen. Mit einer guten Kombinationsübung schafften beide am Samstag aber noch den Finaleinzug als Sechste.

Für ihr großes Ziel - die direkte Qualifikation für die World Games 2017 - genügte das allerdings knapp nicht. Dafür hätten die beiden Deutschen Fünfte werden müssen. Allerdings ist eine Teilnahme dennoch wahrscheinlich.

Im Finale am Samstagnachmittag mussten Tim und Michail als erste auf die Matte und hatten gleich zu Beginn einen Fehler beim vorwärts Aufgangsalto drin. Danach turnten beide gut zuende. Die Konkurrenz, die durchweg mit einem höheren Schwierigkeitsgrad an den Start ging, war aber an diesem Tag zu gut und bestrafte den Patzer.

"Sensationell und beeindruckend"

"Woran es wirklich gelegen hat, kann ich leider nicht sagen. Mit diesem Element hatten wir nie Probleme - erst hier in China. Eventuell war dann im Finale auch nicht mehr genügend Kraft vorhanden nach dem für uns viel wichtigeren Kampf um die World-Games-Quali am Vormittag", schrieb uns Tim aus Putian. "Die Kombiübung am Vormittag war das Wichtigste bei dieser WM für uns und die hat soweit gut geklappt. Verloren haben wir den fünften Platz tags zuvor. Es war trotzdem sensationell und beeindruckend, vor 5000 Menschen das Finale bestreiten zu dürfen. Mehr als Rang fünf wäre sicher auch mit allerbester Leistung nicht möglich gewesen. Da fehlt uns noch der Schwierigkeitsgrad und letztendlich auch die Wettkampferfahrung im Erwachsenenbereich. Das sind doch noch einmal ganz andere Wettkämpfe als bei den Junioren", gab Tim ehrlich und ausführlich Auskunft über die erste gemeinsame WM der beiden. Hochachtung dafür!

World Games trotzdem zum Greifen nah

Dennoch sind die World Games - die Olympischen Spiele der nichtolympischen Sportarten - für Tim und Michael zum Greifen nah. Das Gastgeberland Polen und einer der der nicht qualifizierten Kontinente (Afrika, Australien) dürfen Wild Cards ziehen für die World Games - allerdings haben diese Kandidaten bislang kein konkurrenzfähiges Herrenpar aufgeboten und werden die Wild Cards daher womöglich in anderen Disziplinen ziehen. "Es müsste gut aussehen für uns. Wir werden es bald wissen", sagte Tim.

Alles in allem können unsere 12 Sportakrobaten sehr zufrieden mit dem Abschneiden bei der WM sein.Ein starker sechster Platz im Erwachsenenbereich, die erste WM-Medaille für den DSC überhaupt für unsere Herrengruppe bei den Junioren und gute Leistungen unserer beiden Damentrios sowie unseres Mixed-Paares zeigen deutlich, wo es mit der Sportakrobatik beim DSC hingeht - weiter voran!

Wir sind stolz auf Euch!

zurück zur Übersicht



hoch