Plätze fünf und sechs für Timo und Tina

Erstellt von sh Wasserspringen 15.06.2017

EM Wasserspringen in Kiew

Bei ihrem ersten gemeinsamen internationalen Wettkampf kamen Timo Barthel und sein Hallenser Partner Florian Fandler bei der EM in Kiew im Turm-Synchronspringen auf Rang fünf. Mit 370,29 Punkten konnten sie am Ende zufrieden sein. Neue Europameister wurden die Ukrainer Dolgov/Gorshkovozov.

Spannend ging es danach beim Einzelspringen vom 3m-Brett zu. Tina Punzel hatte als 8. den Endkampf erreicht und startete verhalten in das Finale. Dann aber gelangen ihr zwei gute Sprünge, mit denen sie sich an die Medaillenplätze herankämpfte. Ein verpatzter zweieinhalb Auerbachsalto warf sie jedoch wieder zurück, so dass es am Ende der sechste Platz wurde. "Alle haben kleine Fehler gemacht, weshalb die Siegpunktzahl eigentlich locker zu schaffen war. Aber beim zweieinhalb Auerbach habe ich das Strecken etwas 'verschlafen'. Ich muss es jetzt schnell abhaken und vom 1m nochmal angreifen", sagte Tina.

"In Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften ist Tina nach ihrer zweimonatigen Verletzung aber auf dem richtigen Weg. Wir werden jetzt intensiv an der Erhöhung der Wettkampfstabilität arbeiten", sagte Bundestrainer Lutz Buschkow auf der Verbandsseite des DSV.

Ihren nächsten Start hat Tina am Samstag gemeinsam mit Louisa Stawczynski vom 1m-Brett. Timo Barthel geht am Sonntag noch einmal vom Turm im Einzel an den Start.

zurück zur Übersicht



hoch